Startseite » News »

Fassadenbegrünung des Jahres ausgezeichnet

Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG)
Fassadenbegrünung des Jahres ausgezeichnet

Eine begrünte Hauswand in der Hannovergasse in Wien ist vom Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) zur »Fassadenbegrünung des Jahres 2020« gewählt worden. Realisiert wurde die grüne Fassade vom Unternehmen 90degreen.

Andreas Lichtblau, Geschäftsführer von 90degreen, nahm die Siegerplakette von Dr. Gunter Mann, Präsident des BuGG, entgegen. Mit seinem Unternehmen gehört Lichtblau zu den »Stadtbegrünern«, einem Zusammenschluss verschiedener Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrüner in Wien.

Besonders vielfältige Fassadenbegrünung

Die Bestandsfassade in der Wiener Hannovergasse wurde von 90degreen nachträglich begrünt. Die Besonderheit: An dem Objekt wurden ganz unterschiedliche Formen der Fassadenbegrünung eingesetzt und zudem mit Informationstafeln ergänzt, die die Bauherrin selbst erstellt hat. „Das Projekt zeigt die Diversität der unterschiedlichsten Begrünungsmethoden an einer Fassade“, erklärt Andreas Lichtblau. „Das war uns von Beginn an sehr wichtig.“

Im Erdgeschoss wurden vorkultivierte Pflanzhecken angebracht, im ersten Obergeschoss große Rank- und Schlingpflanzen, die bis in die weiteren Obergeschosse reichen, sowie Gräser, Kleingehölze und Stauden für die blühenden und auch hängenden Aspekte.

„Weiter geht es im zweiten Geschoss mit den für Wien so typischen ‚Blumenkisterln'“, erklärt Lichtblau. „Im dritten Geschoss haben wir ein vorgehängtes und hinterlüftetes Fassadenbegrünungssystem in Schichtbauweise umgesetzt und mit Stauden und Kräutern bepflanzt. Ganz oben im vierten Obergeschoss ragen dann zwei Graviplants, das sind rotierende Bäume, horizontal aus der Fassade heraus. Den Abschluss auf dem Dach bildet eine Dachbegrünung.“

Bienenfreundliches Warten

Positive Auswirkungen

Neben dem besonderen optischen Aspekt bietet die neu angelegte Fassadenbegrünung eine Vielzahl an positiven Wirkungen – beispielsweise als Maßnahme zu Energieeinsparung, Lärmminderung und Feinstaubbindung, zur Kühlung des Wohnumfeldes und nicht zuletzt als Lebensraum für Tiere.

Die BuGG-Fassadenbegrünung des Jahres 2020 ist die bisher einzige begrünte Wand in der Wiener Hannovergasse und im erweiteren Umfeld davon. „Es bleibt zu hoffen, dass dieses eindrucksvolle Beispiel gesehen wird und als Vorbild für viele weitere Begrünungen dient“, so das Statement des BuGG e.V.

www.90degreen.com
www.gebaeudegruen.info


Mehr zum Thema

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de