Startseite » News »

Innovative Ziegel-Konstruktionen beim Fritz-Höger-Preis gewürdigt

Deppe Backstein
Innovative Ziegel-Konstruktionen beim Fritz-Höger-Preis gewürdigt 

Über 600 Einreichungen aus aller Welt hat die Jury des Fritz-Höger-Preises für Backstein-Architektur gesichtet und hinsichtlich ihrer architektonischen und handwerklichen Qualität bewertet. Überzeugen konnten unter anderem der Neubau des Textil- und Bekleidungsverbands Nordwest in Münster sowie eine Ziegel-Schalenkonstruktion, die im Rahmen einer Forschungsarbeit der TU Darmstadt entstanden ist.

Während die Ziegel-Schalenkonstruktion mit der Auszeichnung „Winner Special Mention“ in der Kategorie „Öffentliche Bauten, Freizeit und Sport“ bedacht wurde, erhielt der Neubau des Textil- und Bekleidungsverbands Nordwest von behet bondzio lin Architekten die Würdigung „Nominee“ in der Kategorie „Büro- und Gewerbebauten“. Beide Bauvorhaben wurden mit individuell gefertigten Backsteinen der Klinkermanufaktur Deppe Backstein aus Uelsen realisiert. 

„Die zwei Projekte beweisen, dass Bauen mit Backstein für uns bedeutet, gemeinsam mit Architekten individuelle gestalterische Lösungen mithilfe eines traditionsreichen Baustoffs umzusetzen. Wenn diese Lösung schließlich prämiert werden, erfüllt uns das mit Stolz“, sagt Dr. Dirk Deppe, Geschäftsführer von Deppe Backstein, über die Auszeichnungen.

Grand Prix für das Kunstmuseum in Lausanne

Mehrfach gekrümmte Ziegel-Schalenkonstruktion

Gewölbekonstruktionen aus Ziegel waren über Jahrhunderte eine etablierte Methode, um große Räume und Spannweiten ohne Stützen zu überbrücken. Der Aufwand in der Herstellung hat allerdings dafür gesorgt, dass diese Art von Tragwerken inzwischen kaum noch eingesetzt wird.

Ein Forscherteam um V.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt BDA Alexander Pick an der TU Darmstadt hat gemeinsam mit Deppe Backstein und weiteren beteiligten Firmen ein Verfahren entwickelt, das eine kostengünstige Herstellung von mehrfach gekrümmten Ziegel-Schalen aus ebenen Fertigteilen ermöglicht.

Der Prototyp, der den Arbeitstitel „flat2curved“ trägt, ist die erste Konstruktion, die im Rahmen des Fritz-Höger-Preises ausgezeichnet wurde.

Kostengünstige Herstellung von mehrfach gekrümmten Ziegel-Schalen

Neubau des Textil- und Bekleidungsverbands Nordwest

Backsteine sind hart, rau und in jedem Fall unbeweglich, so der allgemeine Tenor. Im nordrhein-westfälischen Münster allerdings zeigt sich mit dem Neubau des Textil- und Bekleidungsverbands Nordwest der Klinker von einer anderen, sehr weichen und textil anmutenden Seite.

Der Anblick der rund 70 Meter breiten Fassade erweckt den Eindruck, als habe man das neue Bürogebäude in ein Tuch gehüllt. Mithilfe speziell entwickelter Formsteine und einer computerberechneten Platzierung ist es den Architekten behet bondzio lin aus Münster in Zusammenarbeit mit Deppe Backstein gelungen, eine beeindruckende Visitenkarte für den Textilverband und seine Mitglieder zu schaffen.

Mit Tiefe und Textur

Mehr zum Thema

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de