Innendämmsystem mit Lehm

Sanierung von Fachwerkgebäuden

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Energetisch und wohngesund: Das ökologische Multipor Innendämmsystem WI Lehm besteht aus den einzelnen Komponenten Multipor Mineraldämmplatten, Lehmputz und Lehmfarbe. Diese ergänzen sich optimal durch ihre bauphysikalischen Eigenschaften und sind damit die ideale Kombination, wenn es um energetische Sanierung speziell von Fachwerkgebäuden geht. Das diffusionsoffene Dämmsystem kompensiert unerwünschte Tauwasserbildung und verhindert nachhaltig Feuchteschäden. Im Ergebnis werden hochwertiger Wärmeschutz und moderner Wohnkomfort sowie ein optimales Raumklima erreicht. Historische und erhaltenswerte Wandkonstruktionen werden geschützt.

Nach aktuellen Lehm-Bauregeln

Der Multipor Lehmmörtel entspricht mit einer Mischung aus Lehm-Pulver und Natursanden den aktuellen Lehm-Bauregeln und der DIN 18947 „Lehmputzmörtel“ (LPM – 0/0,8 m – S II – 2,0). Seine rein mechanische Trocknung, seine Wiederverwendbarkeit sowie der Verzicht auf chemische Zusätze sind hervorzuheben. Im historischen Fachwerkbau sorgte Lehmputz schon damals dafür, Holzbauteile durch schnellen Feuchteabtransport zu schützen. Durch die Weichheit des Multipor Lehmmörtels kann dieser auch einlagig in einer Schicht bis 2 cm hinter Multipor Mineraldämmplatten eingebaut werden, ohne Spannungen aufzubauen. Größere Schichtdicken sind mehrlagig auszuführen.

Mineraldämmplatte

Die Multipor Mineraldämmplatte ist ein ökologischer, mineralischer Dämmstoff auf Basis der Rohstoffe Sand, Kalk, Zement und Wasser. Durch die besondere und rein mineralische Materialstruktur bieten die leichten, handlichen Platten eine optimale Kombination wichtiger Eigenschaften: Der Dämmstoff ist nicht brennbar und formstabil. Zudem verbessert eine Multipor Innendämmung das Wohlbefinden innerhalb der Gebäude und wirkt Schimmelproblemen entgegen. Dank der Diffusionsoffenheit wird Feuchtigkeit temporär gespeichert und wieder an die Raumluft abgegeben.

Verschiedenste Zertifikate bescheinigen beste ökologische und nachhaltige Eigenschaften. So z.B. das Zertifikat des Deutschen Instituts für Bauen und Umwelt (IBU) oder natureplus. Des Weiteren bestätigt die Klassifizierung „A+“ des Kölner Eco Instituts, dass Multipor Mineraldämmplatten frei von schädlichen Emissionen sind.


Mehr zum Thema Innendämmung


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de