Startseite » News »

Raumklima-Sensor AirBird - Inspiriert von Kanarienvögeln

Ungewöhnliche Designobjekte
Raumklima-Sensor AirBird – Inspiriert von Kanarienvögeln

Einen Raumklima-Sensor mit außergewöhnlichem Design hat Velux gemeinsam mit den Architekten von 3XN/GXN und Leapcraft entwickelt. Form und Funktionalität des AirBird sind von Kanarienvögeln inspiriert.

„Mit dem AirBird geben wir der Luftqualität eine Form“, sagt Kasper Guldager Jensen, Gründer von GXN.  „Inspiriert von Kanarienvögeln, die in Kohlebergwerken verwendet wurden, um die Bergleute vor dem Entweichen giftiger Gase zu warnen, haben wir einen modernen Kanarienvogel geschaffen, der die Menschen dazu anregt, auf schlechte Raumluftqualität zu reagieren.“

Der Raumklima-Sensor AirBird misst alle paar Minuten CO2, Temperatur und Feuchtigkeit und nutzt diese Echtzeitdaten, um bei Bedarf Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität einzuleiten. Damit trägt er zu Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen in Innenräumen bei.

Bei zu hohen Kohlendioxidwerten löst ein Algorithmus das Zwitschergeräusch eines Vogels aus, gleichzeitig blinkt ein kleines Licht. So zeigt der AirBird an, dass es an der Zeit ist, auf schlechte Luftqualität zu reagieren – indem man beispielsweise ein Fenster öffnet, andere Formen der Belüftung aktiviert oder in einen anderen Raum umzieht.

Raumluftqualität ist Top-Thema bei der ISH digital 2021

Gutes Raumklima für mehr Wohlbefinden

Heutzutage verbringen Menschen bis zu 90 Prozent ihrer Zeit in Innenräumen. Daher ist die Überwachung der Raumluft und die Ergreifung von Maßnahmen zu ihrer Verbesserung wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden.

Untersuchungen zeigen, dass niedrige Schadstoffkonzentrationen in Innenräumen die Leistung von Büroangestellten verbessern, das Lernen und Lehren für Schüler und Lehrer erleichtern, den Schlaf verbessern und das Risiko von Asthma und Allergien senken können.

„Gesundheit und Wohlbefinden sind die neue Währung“, sagt  Lasse Lind, GXN-Partner und verantwortlich für das Design von AirBird. „Es geht um Gestaltung für besseres Lernen, besseren Schlaf, bessere Arbeit. Die neue Grenze des Wohlbefindens sind unsere Innenräume.“ 

Behaglich mit Kalkputz

Live-Daten ändern das Verhalten

Der Architekt und parametrische Designer Jens Jørgensen ist Teil des GXN-internen Forschungsclusters „Behaviour Shapes Architecture“ und forscht mit Echtzeitdaten zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden. Die Forschung kann zur Optimierung der Funktionalität von Gebäuden genutzt werden – wobei Lösungen wie AirBird eine wichtige Rolle spielen können.

„Echtzeitdaten liefern Erkenntnisse, die es den Menschen ermöglichen, ihre Gewohnheiten zu ändern und so für eine bessere Luftqualität in Innenräumen zu sorgen“, so Jørgensen. „Sie ermöglichen Gebäudeeigentümern und -nutzern, das Wohlbefinden zu verbessern und gleichzeitig die Energiekosten zu senken.“

Raumluft häufig stärker schadstoffbelastet als Außenluft

Kooperation mit Synergieeffekt

AirBird kombiniert das Design-Knowhow von GXN (Innovationseinheit von 3XN), Sensor- und Hardware-Know-how von Leapcraft und das Wissen der Velux-Gruppe über gesunde Innenraumumgebung. Gemeinsam haben sie den Sensor konzipiert, entwickelt, getestet und produziert.

Die Form des AirBird ist einem eleganten japanischen Origami-Vogel nachempfunden. Er ist einfach zu bedienen, erfordert keine WiFi-Einrichtung, ist batteriebetrieben und sofort einsatzbereit.

Ziel bei der Entwicklung des AirBird war es, Menschen zu Verhaltensänderungen anzuregen und so insgesamt für eine bessere Luft in Innenräumen und ein gutes Raumklima zu sorgen.

www.getairbird.com

Luftvorhang für maximalen Infektionsschutz

In Schulumgebung getestet

Der Raumklima-Sensor AirBird wurde mehr als ein Jahr lang in einer dänischen öffentlichen Schule in Kokkedal, nördlich von Kopenhagen, gründlich getestet. Die Velux Group und Leapcraft haben mit der örtlichen Gemeinde Fredensborg zusammengearbeitet, um die Innenbedingungen der Schule im Vorfeld eines städtischen Renovierungsprojekts zu überwachen und so die beste Lernumgebung in Dänemark zu schaffen.

Mehr über die Überwachungsergebnisse finden Sie in diesem Bericht.


Mehr zum Thema

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de