Energie

Ökodesign-Richtlinie für Lüftungen: Filter als Lösung

Bild: Camfil
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Umweltgerechte Gestaltung von Lüftungsanlagen: Die Ende letzten Jahres veröffentlichte Ökodesign-Richtlinie 1253/2014 ist schrittweise umzusetzen bei einem ambitionierten Ziel: Die EU schätzt das jährliche Einsparpotenzial an Primärenergie in 2025 auf 15% in Wohngebäuden und auf 85% in Nichtwohngebäuden. Wie bei allen Ökodesign-Vorhaben der EU stehen jene Parameter im Fokus, die zur Effizienzsteigerung und Kennzeichnung von energieverbrauchenden Produkten dienen. Zentrale Lüftungsanlagen in Nichtwohngebäuden mit Luftvolumenströmen 1 000 m3/h müssen künftig neben definierter Energieeffizienz weitere Auflagen erfüllen, die geprüft und mit CE-Zeichen bestätigt werden: So soll die Drehzahl der Ventilatoren ab 2016 mehrstufig oder stufenlos regelbar sein. Außerdem ist ein Mindestwirkungsgrad der Wärmerückgewinnung verpflichtend. Ab 2018 ist ein integriertes Warnsystem erforderlich, das den Filterwechsel anzeigt. Fehlt bei der Messung einer der beiden für Zu- und Abluftreinigung benötigten Filter, schlägt dies mit einem Malus zu Buche. Andererseits wird jeder Prozentpunkt, mit dem die integrierte Wärmerückgewinnung den erlaubten Mindestwert überschreitet, mit einem Bonus von 30 W/(m3/s) belohnt. Um möglichst gute Filterleistungen innerhalb langer Standzeiten bei minimalem Energieaufwand zu erzielen, bietet Camfil derzeit die laut Eurovent Energy Rating beste Taschenfilter-Lösung zur geforderten Reinigung der Zuluft: Hi-Flo M7 50+. 7 steht für Filterklasse F7 und 50+ beschreibt den Mindestwirkungsgrad mit mehr als 50% (für die Filterklasse F7 wären 35% ausreichend). Erzielt wird eine außerordentliche Energieeffienz und die Klassifizierung mit A+ gemäß neuem Eurovent Energy Rating. Dafür ist u. a. ein optimiertes Filtermedium mit besonders aerodynamischem Taschendesign verantwortlich. Nach Eurovent-Richtlinie 4/21 müssen mit Hi-Flo M7 50+ jährlich nicht mehr als 764 kWh eingesetzt werden. Das entspricht z. B. einer Energieeinsparung von bis zu 36 % gegenüber einem F7 Filter der Energie-Klasse B. Das von Camfil neu entwickelte Design konischer Filtertaschen ist ebenfalls für die energieeffiziente Wirkungsweise des Hi-Flo UF5 verantwortlich. In der Filterklasse M5 wartet es mit einem Energieverbrauch von 585 kWh/Jahr (Energieklasse A) auf.



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de