Maßgeschneiderte Lösungen für hochwertige Luftauslässe beim Neubau eines Hotels in Hamburg

Maßgeschneiderte Lösungen für hochwertige Luftauslässe beim Neubau eines Hotels in Hamburg

Geschwungen durchlässig

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
An der Außenalster hat im vergangenen Frühjahr ein neues 5-Sterne-Luxushotel eröffnet: „The Fontenay“. Für eine optimale Luftqualität in dem organisch geformten Gebäude sorgen u.a. hochwertige, maßgeschneiderte Luftauslässe. Sie ermöglichen eine zugfreie und geräuscharme Raumluftströmung – und genügen zudem den hohen Ansprüchen ans Design.

Anforderung:

Ästhetisch ansprechende Komponenten für zugfreie Lüftung

Lösung:

Maßgeschneiderte Lösungen für hochwertige Luftauslässe


Dipl.-Ingenieur Jörg Kranich, Vertriebsleiter Kiefer Luft- und Klimatechnik | vs

Mit seiner skulpturalen Architektur aus drei ineinandergreifenden Kreisen fügt sich „The Fontenay“ harmonisch in die Umgebung des 10 000 m2 großen Parks ein. Insgesamt sorgen 14 000 m2 verbaute Glasflächen für ein von allen Seiten gleichermaßen lichtdurchflutetes Hotel, umgeben von Grünflächen und Bäumen. Gemäß der Alsterverordnung ist die Fassade – abgesehen von den eleganten Glasbändern – in hellen Farbtönen gehalten. Die strahlend weißen, reflektierenden Keramikplatten stammen vom Unternehmen Moeding. Der achtgeschossige Solitärbau – entworfen von Jan Störmer (Störmer Murphy and Partner) – beherbergt 130 Zimmer und Suiten, Restaurants und Bars sowie einen großen Spa- und Poolbereich.

Der Kreis im Fokus der Architektur

Die Formgebung des Kreises findet sich durchgehend auch im Inneren des Gebäudes. Es existieren keine geradlinig angelegten Wände, die großen Fensterfronten sind konvex oder konkav, somit gleicht kein Raum dem anderen. Eine Ausnahme bilden lediglich die geraden Trennwände zwischen den einzelnen Zimmern.

Die unterschiedlichen Kreise und Radien waren für alle Planer und ausführenden Beteiligten eine besondere Herausforderung. Denn um der ausdrucksstarken Gebäudeform eine entsprechende Wirkung zu geben, erwartete der Architekt eine Anpassung der Innenraumgestaltung inklusive aller Möbelstücke. Daher waren zahleiche individuelle Maß- und Sonderanfertigungen für die vielen runden Formen nötig.

Höchste Ansprüche bei der Lüftung

Auch die Lüftungskomponenten sollten sich perfekt in die unterschiedlichen Raumsituationen einfügen. Gemeinsam mit dem TGA-Fachplaner Heinz Brozi (HBI Ingenieurbüro) entwickelte das Unternehmen Kiefer Luft- und Klimatechnik deshalb maßgeschneiderte Lösungen für hochwertige Luftauslässe.

Beispielsweise wurden die Flure, Durchgänge und Vorräume mit dem hochinduktiven Decken-Luftdurchlass „Indulclip“ ausgestattet, der für eine Luftverteilung ohne Zugerscheinungen sorgt. Um seine technische Kontur zu verdecken, entwickelte Kiefer eine spezielle Lochblechüberdeckung, die eine sehr gute Luftverteilung ermöglicht und große Temperaturunterschiede zwischen Zu- und Raumluft schnell abbaut.

Luftauslässe: Maßgeschneiderte Lösungen

Die Besprechungsräume wurden mit den Quelldurchlässen „Induquell“ ausgestattet, die selbst bei sehr großen Temperaturdifferenzen eine geringe Raumluftgeschwindigkeit ermöglichen. Entsprechend der Außengeometrie des jeweiligen Raumes wurden die Decken-Auslässe in einer geschwungenen, organischen Linie eingesetzt. Geplant wurden die Quelldurchlässe mit Dekorblechabdeckung und dahinterliegender aktiver Frontplatte mit eingesetzten kreisrunden Luftführungselementen. Die Deckengestaltung und somit die Nachbildung des organischen Erscheinungsbildes konnte der Deckenbauer anschließend mühelos umsetzen.

In den Ruheräumen, im Spa, in den Restaurants, im Fitnessbereich sowie in weiteren Räumen wiederum setzte man auf Schlitzdurchlässe. Die filigranen Durchlassprofile „Indul“ fügen sich unauffällig in die Deckenarchitektur ein; Zuluft wird hier in feine Freistrahlen aufgeteilt, was eine komfortable Raumluftströmung selbst bei tiefen Einblastemperaturen gewährleistet.


Bauherr: Kühne Immobilia GmbH, Hamburg

Architekt: Störmer Murphy and Partners, Hamburg
www.stoermer-partner.de

Fachplaner TGA: HBI Dipl.-Ing. Heinz Brozi Ingenieurbüro, Berlin

BGF: 29 820 m2

Standort: Hamburg


Dipl. Ingenieur Jörg Kranich, Kiefer Luft- und Klimatechnik: „Die Anfrage für The Fontenay war für uns mit großer Freude und zugleich mit Neugier verbunden. Denn eine solche deutliche Formgebung in der Gestaltung hat man nicht alle Tage. Wir haben die Herausforderung aber gerne angenommen und sind gemeinsam mit unseren Partnern zu interessanten Lösungen gelangt.“


Mehr zum Thema

  • Planungstool Lüftungskonzept vom VfW Bundesverband für Wohnungslüftung

www.hier.pro/planungstool-lueftungskonzept



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige

Anzeige

Meistgelesen

Anzeige

Anzeige

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de