Startseite » Boden » Bodenbeläge »

Exklusive Synthese

Neubau eines Hotels in Oberammergau
Exklusive Synthese

Ein Fünf-Sterne-Hotel mit Brauhaus und Gourmetrestaurant macht mit einem noblen Ambiente auf sich aufmerksam, das sich von Tradition und Moderne nährt. Naturmaterialien spielen eine wichtige Rolle im Konzept, wie an dem Beispiel Holzböden gezeigt wird.

Seit August 2007 ist das Hotel Maximilian in Oberammergau in Südbayern nach einer Bauzeit von etwa 14 Monaten in Betrieb. Nach außen hin verkörpert das Hotel die traditionelle bayrische Optik und fügt sich wunderbar in die Umgebung ein, die als eine der schönsten Landschaften Deutschlands gilt. Gebaut wurde auf einer Grundstücksfläche von 1 500 m², die bebaute Fläche umfasst 650 m² und die Nutzfläche 2 900 m².

Bereits in der Planungsphase wurde klar, dass man ein Wohngefühl schaffen will, welches Tradition und Moderne verbindet. Die Wahl der Materialien fiel deshalb auf Holz, Naturstein und Naturfilze. Mit Edelstahl wurden zusätzliche Akzente gesetzt.
Den Trends und Zeiterscheinungen Rechnung zu tragen, diese zu analysieren und zu filtern, gelang dem Innenarchitekten Gundram Hoffmann bei diesem Projekt ausgezeichnet. Trotz moderner Einflüsse ist die Gestaltung wunderbar auf das alpenländische Umfeld abgestimmt und schafft einen einzigartigen Wohn- und Wohlfühlcharakter.
An unterschiedliche Raumfarben angepasst
Die Wahl von Holzböden und im Besonderen von Admonter war eine gemeinsame Entscheidung des Architekten und Bauherren, denn auch im gastronomischen Bereich stehen diese für eine moderne Interpretation der Gastronomie. Die Wahl fiel auf die Holzart Eiche. „Denn diese Holzart steht für die Altehrwürdigkeit von Holz schlechthin und ist zudem sehr belastbar und stabil“, so Hoteldirektor Dennis Latz.
Durch eine kundenspezifische Oberflächenbehandlung wurde der Boden dann noch stärker an die Farbwelt des jeweiligen Raumes angepasst. Eiche europäisch astig erhielt eine zusätzliche Öl-Harz-Imprägnierung, die aus Naturölen und Farbpigmenten bestand. Das Ergebnis ist eine große Individualität, die durch natürliche Gegebenheiten noch verstärkt wird. Denn keine Admonter Diele ist wie die andere, jede in sich anders gewachsen und strukturiert. Der Naturboden Eiche im 3-Schicht-Aufbau hat eine leichte Fase an den Kanten sowie Nutzschicht und Gegenzug in der gleichen Holzart für besondere Stabilität. Eine Verlegung im Herrenhaus-Dielenstil wird durch Mischen von drei Breiten möglich bei einer Decklage von 4 mm.
bba-Infoservice Eiche-Holzboden 584
Architekt: Wolfgang Späth, Oberammergau Innenarchitekt: Dipl.-Ing. (Fh) Gundram Hoffmann, Rosenheim
Tags
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de