Neubau eines Hotels in Büsum

Brandschutztür: Schutzfunktion nicht sichtbar

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Wie ein Themenhotel greift das neu errichtete Hotel Küstenperle Farben und Traditionen von Büsum und Küstenlandschaft auf. Für die Architekten hieß das: Brandschutztür-Lösungen und weitere funktionale Notwendigkeiten dürfen den Charakter des Hauses nicht stören; sie sollten ihn vielmehr unterstützen.

Anforderung:

Räume unterschiedlicher Funktionen brandschutztechnisch schützen, ohne visuell zu trennen

Lösung:

Brandschutztür: Variantenreiche Alu-Rohrrahmenelemente mit schmalen Profilen und großen Glasflächen für gewünschte Transparenz


Die moderne und hochfunktionale Hotelarchitektur verbindet mit viel Sinn fürs Detail die Stärken hochwertiger Hotellerie mit denen des Standorts: Küste, Meer, das Nordseelicht und die Traditionen dieser Region. Die Basis hierfür legt die Lage des Hauses an der Perlebucht mit Blick auf die Nordsee. Form und Ausrichtung des Gebäudes mit seinen großformatigen Fenstern lassen das Nordseelicht zu einem Element der Innenarchitektur werden. Zudem ist es den Planern – Architekturwerkstatt Ladehoff und Hannemann & Krützfeldt – gelungen, das Hotel mit seinen 216 Betten in 92 Zimmern und Suiten in die flache Küstenlandschaft einzupassen, ohne zu dominieren.

Durch eine farblich differenzierte Gestaltung der Fassade wird verhindert, dass das Hotel mit seinen fünf oberirdischen Geschossen als Monolith wahrgenommen wird. Aus der Ferne springt der in weiß gehaltene dreigeschossige Mittelteil auf. Die farblich ablesbare Staffelung der Geschosse sorgt zudem für eine für Büsum angemessene Größenwirkung.

Außen Büsum – innen Büsum

Die Innenausstattung übersetzt die Idee „außen Büsum – innen Büsum“ bis ins Detail. Die Wände sind geschmückt mit Fotos des historischen Büsum, an der Rezeption fällt der Blick auf eine künstlerisch gestaltete Karte des Heilbades. Maritime Motive und Accessoires oder typografisch aufbereitete Sätze in einer Variation des Dithmarscher Platt unterstreichen das Thema Büsum in Zimmern und Aufenthaltsräumen, ohne sie zu überfrachten.

Die konsequente Umsetzung des Themas gibt der Küstenperle einen geschlossenen Markencharakter. Für die Architekten hieß das aber auch: Funktionale Notwendigkeiten, an erster Stelle der Brandschutz, durften diesen Charakter nicht nur nicht stören, sie sollten ihn vielmehr soweit wie möglich unterstützen. Eine anspruchsvolle Aufgabe angesichts der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der durch Feuerschutztüren zu trennenden Nutzungsbereiche.

Tatsächlich ist im öffentlichen Bereich von Brandschutz nichts zu sehen. Erreicht wurde das durch den Einsatz von Aluminium-Rohrrahmentüren in verschiedenen Größen und Ausstattungen. Die enorme Variationsbreite der Serie gab den Planern die notwendige Flexibilität. Schließlich galt es, durch die Türen und Tore Räume mit ganz verschiedenen Funktionen zu schützen, ohne sie visuell zu trennen. Verbaut wurden dafür im gesamten Hotelkomplex Novoferm Rohrrahmentüren aus Aluminium der Serie NovoFire, als Rauchschutztür RS in den Feuerwiderstandklassen T30, sowohl 1– wie 2-flügelig und mit Seitenteilen, Oberlichtern, aber auch NovoFire Festverglasungen in F90. Besonderen Wert hatten h+k auf den Einsatz eines T90 Schiebetors gelegt, das im Ernstfall den Barbereich vom Speiseraum abgrenzen soll. Hier ist nun das Feuerschutz-Schiebetor T90 SKE-1 von Novoferm verbaut.

Das erste Jahr hat die Küstenperle mittlerweile hinter sich. Der durchdeklinierte thematische Ansatz und hohe Standards bei allen Angeboten haben ein positives Echo gefunden.


Projekt: Küstenperle Strandhotel & Spa

Bauherr: Kahlke-Schneider GmbH & Co. KG

Architekten/Planungsgemeinschaft: Architekturwerkstatt Ladehoff, Hardebek
www.tladehoff.de

Hannemann-Krützfeldt Architekten+Ingenieure, Elmshorn
www.hk-architekten.de

Innenarchitektur: sbp, Hamburg
www.sbpdesign.de

Hotel-Eröffnung: Herbst 2017


Dipl.-Ing. Architektur Silke Tegtmeyer, hk Architekten: „Die verlässlichen Novofermprodukte sorgen durch ihre schmalen Profile und großen Glasflächen für die gewünschte Transparenz und passen sich dem Farbkonzept ideal an.“


Mehr zum Thema

  • bba-Fachbeitrag:
    Brandschutztür mit ETA-Zulassung

www.hier.pro/bba1018ETA-Zulassung



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de