Startseite » News »

Marktanteil von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen steigt

Umfrage zum Einsatz biobasierter Baustoffe
Marktanteil von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen steigt

Laut einer Umfrage ist der Marktanteil von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen (NaWaRo) zwischen 2011 und 2019 um zwei Prozent gewachsen. Hersteller und Händler erwarten weiterhin eine positive Absatzentwicklung.

Ende 2020 befragte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) Unternehmen und Verbände im Bausektor zur Absatzentwicklung im abgeschlossenen Wirtschaftsjahr 2019.

Den Anteil nachwachsender Rohstoffe am deutschen Dämmstoffmarkt schätzten die Befragten im Mittel auf 9 Prozent. Demnach wuchs der Marktanteil von NawaRo-Dämmstoffen seit der letzten Markterhebung der FNR für das Jahr 2011 um zwei Prozentpunkte.

Naturdämmstoffe halten Bauvorschriften stand

Die beliebtesten Dämmstoffe

Nach Einschätzung der befragten Hersteller und Händler hatten Dämmstoffe auf Basis fossiler Rohstoffe mit 48 Prozent den größten Anteil am Dämmstoffabsatz 2019, es folgen mineralische Dämmstoffe mit 43 Prozent und NawaRo-Dämmstoffe mit neun Prozent. Unter Berücksichtigung von Sekundärdaten ergibt sich damit für biobasierte Dämmstoffe ein Absatzvolumen von 3,5 Millionen Kubikmeter.

Am beliebtesten waren Holzfaserdämmstoffe mit einem geschätzten Marktanteil von 58 Prozent , gefolgt von Zellulose mit 32 Prozent und anderen NawaRo-Dämmstoffen wie Hanf, Flachs und Schafwolle mit 10 Prozent.

Verwendung finden nachwachwachsende Rohstoffe als Plattendämmung (52 Prozent), Einblasdämmung (24 Prozent) sowie als Mattendämmung (24 Prozent).

Neuartiger Fassadendämmstoff aus Rest- und Abfallstoffen

Trotz Hürden: Positive Marktentwicklung erwartet

Als Hürden für die Absatzsteigerung biobasierter Dämmstoffe nehmen die Befragten ökonomische, gesellschaftliche und politische, insbesondere aber baurechtliche Aspekte wahr. Genannt wurden in erster Linie Vorgaben bei der Normung, hierbei vor allem Anforderungen an den Brandschutz und den Wärmeleitwiderstand. Kritisch wurden von einigen der Befragten auch der Aufwand und die Praxis der Prüfverfahren betrachtet.

Insgesamt scheinen die genannten Markthürden die Absatzprognose aber nicht zu trüben: 89 Prozent der Hersteller und Händler biobasierter Dämmstoffe erwarten in den kommenden fünf Jahren eine positive Marktentwicklung, davon 28 Prozent sogar eine sehr positive. Die übrigen 11 Prozent der Befragten wagten keine eindeutige Prognose, allerdings geht keiner der befragten Hersteller und Händler von einer negativen Entwicklung aus.


Mehr zum Thema

Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de