Startseite » Licht | TGA | Automation »

Reibungslos mobil

Sanierung und Umbau des Hauptbahnhofs Wien
Reibungslos mobil

Der Wiener Hauptbahnhof wurde nach fünf Jahren Bauzeit eröffnet. Damit entstand die internationale Verkehrsdrehscheibe für neue Mobilität inmitten der Bundeshauptstadt. Ausgestattet wurden der Hauptbahnhof und die BahnhofCity mit leistungsstarken und sicheren Verkehrsfahrtreppen.

Der Hauptbahnhof und das Einkaufszentrum BahnhofCity sind der neue Mittelpunkt für viele Reisende, Anrainer und Besucher. Künftig werden rund 145 000 Menschen pro Tag das Bahnhofsgelände frequentieren. Auf einer Fläche von 20 000 m² öffnen cirka 90 Geschäfte und Gastronomiebetriebe ihre Pforten. Damit nicht nur Fahrgäste pünktlich ihre Züge erreichen, sondern alle Personen sicher und komfortabel auf dem Areal ans Ziel kommen, bedarf es leistungsstarker und zuverlässiger Fahrtreppenanlagen. Einerseits muss ein extrem hohes Personenaufkommen bewältigt werden und andererseits müssen sich die Transport-Lösungen der modernen Architektur und dem Design des Bauwerkes anpassen.

Als Ausstatter mit langjähriger und internationaler Expertise im öffentlichen Personentransport brachte die Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH bis dato gleich 18 Modelle der Schindler 9700-Fahrtreppe am Hauptbahnhof Wien „auf Schiene“: Bereits 2012 sind acht Anlagen in Betrieb gegangen und zur Eröffnung des Bahnhofs am 10. Oktober folgte die Inbetriebnahme von weiteren zehn Fahrtreppen-Systemen. Seit Dezember 2014 sind insgesamt 29 Schindler 9700- Ausführungen im Einsatz.
Reibungslos sicher
Zudem sorgt ein weiteres Schindler-Modell für einen ungehinderten Transport von Kunden. Die Modehandelskette New Yorker hat sich entschieden, ihre Filiale in der BahnhofCity mit zwei Fahrtreppensystemen aus der Schindler 9300-Serie auszustatten.
Eine Anlage, die vor allem international in Einkaufszentren, Kinos und Museen für reibungslose Mobilität der Besucher sorgt. Die Verkehrstreppenlösungen für den öffentlichen Raum bestechen durch ihre Leistungsstärke und bewältigen auch extrem hohe Belastungen, ohne dass dadurch ihre „Lebensdauer“ verkürzt wird. Zudem bestehen sie aus modularen Komponenten und sind daher sehr flexibel einsetzbar. Sie passen sich unkompliziert der baulichen Umgebung und den Ansprüchen der Nutzer an.
Architektur Gesamtprojekt: ARGE „Wiener Team“ (Werner Consult – ISP – Stoik – Tecton – Pistecky) Hauptbahnhof: Theo Holz Architekten/Atelier Ernst Hoffmann – Albert Wimmer
Tags
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de