Startseite » Funktionsglas » Sonnenschutzglas »

Gewebe mit Moiré-Effekt

Erweiterung von Gewerbeflächen in Kleinheubach
Gewebe mit Moiré-Effekt

Eine fränkische Patisserie wurde erweitert. Kreativität und Liebe zum Detail kamen bei der Fassade des neuen Produktionsgebäudes zum Einsatz. Mit ihrem schimmernden Effekt dient die Verglasung nicht nur als attraktiver Blickfang, sie erfüllt ebenso Sonnen- und Blendschutzanforderungen.

Die Patisserie Walter bietet ein umfangreiches Sortiment an Patisserie-Produkten in feinster Qualität. Die stetig wachsende Nachfrage erforderte bereits im Jahr 2006 einen Ausbau der Tiefkühllagerflächen. Um künftig auch die Produktionskapazität steigern zu können, wurde ein zweiter Anbau an die Patisserie geplant und im Frühjahr 2013 fertig gestellt. Der neue Produktionsbereich sowie die Erweiterung von Verladehalle und Lagerflächen gliedern sich mit klaren geometrischen Volumen an die bestehenden Gebäude an. Im Südwesten wurde die Verladehalle um rund 290 m² vergrößert, das optimiert künftig Kommissionierung und Logistik.

Mit rund 710 m² Anbaufläche ist der Produktionsbereich nahezu doppelt so groß. Im Untergeschoss befinden sich Lagerflächen, Umkleide- und Technikräume sowie die Lehrwerkstatt – das kreative Herzstück der Patisserie. In dieser hochwertig ausgestatteten Küche werden neue Produkte kreiert. Dank separaten Zugangs kann dieser Raum auch für Koch-Events genutzt werden. Im Zuge der Erweiterung wurde die Patisserie auch technisch auf den neuesten Stand gebracht: Ein alternatives Technikkonzept, angefangen von Wärmepumpen, über Blockheizkraftwerk bis hin zum Eistank, sorgt künftig für einen energieeffizienten Betrieb.
Funktional und flexibel
Bestand und Neubau prägen eine klare und homogene Formensprache, die zum einen eine hohe Wertigkeit verkörpert und zum anderen den Anspruch des Bauherrn an Funktionalität und Flexibilität gewährleistet. Ausgewählte, gut aufeinander abgestimmte Materialien unterstreichen diesen Charakter: Beispielsweise verleihen Sichtbeton, Glas und Holz dem Gebäude ein ansprechendes Ambiente, während Paneelverkleidungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff und ein farbiger Epoxidharzboden die hygienischen Anforderungen im Produktionsbereich optimal erfüllen. Von außen verleiht die kupferfarbene Fassadenverkleidung dem Neubau ein einladendes Erscheinungsbild.
Verglasung mit Mehrwert
Ein echter Blickfang ist die großflächige Verglasung des neuen Produktionsbereiches: Metallisch schimmernde Effekte, die je nach Einfallswinkel und Intensität des Sonnenlichts variieren, bespielen individuell die Glashaut und verleihen der Fassade eine textile Anmutung. Diese besondere Wirkung entsteht durch den Einsatz von Isoliergläsern mit metallisch beschichtetem und geknittertem Kunststoffgewebe. Als exklusiver Partner des Schweizer Herstellers Sefar bringt Okalux das von Hand geknitterte Gewebe Okatech Vision in den Scheibenzwischenraum der Isoliergläser.
Dabei überzeugt die Einlage nicht nur in optischer Hinsicht, sondern sie dient zugleich als Sonnen- und Blendschutz und streut das Tageslicht weich in den Produktionsbereich der Patisserie.
Eine weitere Besonderheit von Okatech Vision: Das Gewebe ist einseitig transparent. Die schwarz gefärbte Innenseite ist blick- und lichtdurchlässig bei gleichzeitig guter Durchsicht nach außen. Auf der metallisch beschichteten Außenseite entsteht durch die Reflexion des Lichts ein wirkungsvoller Sichtschutz mit Spiegeleffekt.
Mit dem technischen Präzisionsgewebe spiegelt die Patisserie Walter, die sich als Ort zum Lernen, Experimentieren und Kreieren versteht, ihr Leitmotiv sichtbar nach außen, denn der Moiré-Effekt sorgt durch das abwechslungsreiche Spiel mit Licht nicht nur für ein dekoratives, sondern vor allem auch einzigartiges Fassadenbild.
Kostenfreie Nutzung der Infocodes: Siehe Heftende | Leserdienstkarte oder www.bba-online.de | bba-Infoservice | Leserdienstkarte
Architekturbüro: Hofmann Keicher Ring Architekten, Würzburg
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de