Gestaltung eines Messestandes in Frankfurt am Main

Sterne auf Laminat

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Für die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt betreiben die Aussteller viel Aufwand bei der Konzeption ihrer Messeauftritte. So präsentierte Mercedes-Benz 2015 seine Modelle auf 9 250 m2 Fläche, die zum großen Teil mit robustem und doch wohnlichem Laminat-Fußboden belegt wurde.

Unter dem Motto „Zukunft des Automobils“ zeigte der Weltkonzern Daimler im letzten Jahr rund 100 Modelle der Marke Mercedes-Benz und deren Submarken smart, AMG und Maybach unter der Kuppel der altehrwürdigen Festhalle. Eine aufwendige Stahlkonstruktion erweiterte den Auftritt eindrucksvoll in die Höhe. Die Exponate standen auf rund 3 000 m2 Egger Laminat-Fußboden aus der Kollektion 2015–2017. Dabei bildete das Dekor H2352 Northland Eiche braun einen wohnlichen Gegenpol zur technisch bestimmten Farbwelt. Das Unifit-Verriegelungssystem des Fußbodens konnte unter dem Zeitdruck vor Messeeröffnung seine Stärken ausspielen.

Der Livegedanke bestimmte das Standkonzept, das die Architekten des Stuttgarter Büros Jangled Nerves für Daimler entwarfen. Im Mittelpunkt standen Bühneninszenierungen, Musikauftritte und ein durchgehender Livestream ins Internet. Architektonisch prägte eine freitragende Stahlkonstruktion den Messeauftritt, der „Silver Flow“. Durch diese Großskulptur mit 400 silberfarbenen Lamellen nutzte der Aussteller die maximale Gebäudehöhe von 18 m optimal aus. Vom offenen Zentralraum mit der großen Livebühne nahm eine Rolltreppe den Zuschauer mit auf eine Höhe von 13 m.
Der Rundgang auf schwarz lackierten Platten führte ihn an abwechslungsreich gestalteten Themenräumen entlang. Unitöne wie Silber und Schwarz aus der Welt der Technik sowie ein lebendiges Lichtkonzept schufen einen eindrucksvollen Rahmen.
Dagegen balancierte der optisch dominante Eichenfußboden den gesamten Auftritt durch ein prägnantes Gegengewicht an Wohnlichkeit und Authentizität aus. Er bildete die passende Bühne für die gesamte Breite der Modellpalette des Ausstellers.
Umsetzung
Rund 150 Mitarbeiter arbeiteten etwa zwei Monate an Planung und Aufbau der 9 250 m2 großen Ausstellungsflächen. 850 t Stahl, 145 m Tragrohr, 2 025 m Lamellen, 4 500 Leuchtmodule und 235 km Kabel wurden verbaut. Auf der eigentlichen Ausstellungsfläche verlegten die Standbauer von Display International rund 3 000 m2 Egger Laminatfußboden H2352 Northland Eiche braun. Sie wählten das Classic-Format mit leicht angefasten Kanten (WV2). Der Boden wurde schwimmend auf Verlegespanplatten verarbeitet.
Das neue Unifit-Verriegelungssystem machte das Verlegen nicht nur schnell und einfach, es erlaubte auch den Einsatz mehrerer Arbeiter, die die 1 291 x 193 mm großen Dielen parallel verlegten.
Für weitere Bodenflächen und Wände setzte der Messebauer foliengrundierte MDF-Platten von Egger ein.
Architekten:
Jangled Nerves, Stuttgart


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de