Energie

Sichere Zellulose-Einblasdämmung

Bauaufsichtliche Zulassung für ökologische Zellulose-Einblasdämmung.
Bild: Steico SE
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Neue bauaufsichtliche Zulassung für ökologische Zellulose-Einblasdämmung: Das deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat der Zellulose-Einblasdämmung Steicofloc die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-23.11–2070 erteilt. Damit eröffnen sich sichere, funktionelle und wirtschaftliche Möglichkeiten für zahlreiche ökologische Bauvorhaben. Ob in der Vorfertigung von Holzbauelementen, beim Neubau vor Ort oder auch bei der energetischen Altbausanierung: Steicofloc überzeugt nicht nur mit Qualität und Wirtschaftlichkeit, sondern auch mit einem herausragenden Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit von λ [W/(m*K)] = 0,039.

Die Herstellung erfolgt mit einer modernen Wirbelstrommühle unter Verwendung von hochwertigem Rohstoff mit besonders langen Papierfasern. Das Ergebnis ist eine staubarme Flockenqualität. Bei der Herstellung wird nur wenig Energie benötigt, was den Dämmstoff besonders ökologisch macht. Zudem bietet der Hersteller eine Produktvariante ohne Zusatz von Bor an. Die langfaserige Flocke punktet neben der ressourcenschonenden Herstellung auch dank zahlreicher weiterer Eigenschaften: Zellulose zeichnet sich durch hervorragende bauphysikalische Eigenschaften wie sommerlichen Hitzeschutz und winterlichen Kälteschutz sowie sehr guten hygroskopischen Eigenschaften aus – Steicofloc ist besonders feuchtigkeitsregulierend und diffusionsoffen. Die Wirtschaftlichkeit der Flocke liegt ebenso in der Anwendung: Der Rohstoff weist besonders lange Papierfasern auf. Damit kann mit vergleichsweise geringem Materialeinsatz eine dauerhafte Setzungsicherheit schon ab einer Rohdichte von 38 kg pro Kubikmeter erzielt werden. Der Vorteil für den Verarbeiter liegt klar auf der Hand: der geringe Materialeinsatz erlaubt eine vorteilhafte Kalkulation, die Arbeitszeit wird verkürzt und die Verarbeitung ist somit besonders wirtschaftlich. Das Zellulose-Einblasmaterial kann mit Einblasmaschinen aller Größen verarbeitet werden, auch mit kleineren Anlagen. Es passt sich flexibel und fugenfrei an begrenzende Bauteile an und verdichtet sich zu einer homogenen Dämmschicht in vorbereiteten Gefachen zum Beispiel in Dach, Decken und Wand.


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de