Balkon mit Verglasungssystem schafft Schalldämmung von über 11 dB

Neubau einer Wohnanlage in München

Umgebungsgeräusche hinter Glas – Verglasungssystem für den Balkon

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Die neue Wohnbebauung Tassilo bildet eine harmonische Ergänzung zur Bestandsumgebung. Die innerstädtische Lage sorgt für Ausblicke auf vitales Straßenleben, jedoch auch für ein direktes Auftreffen des Umgebungsschalls auf die Balkon-Flächen. Doch eine flexible Lösung aus Glas lässt die jeweiligen Freiräume zur erwünschten Ruhezone werden.

Auf dem ehemaligen Bernbacher-Betriebsgelände in München wurde im Sommer 2017 ein Carré geschlossen: Der Neubau befindet sich in Au-Haidhausen, das zu den charmantesten und beliebtesten Stadtvierteln zählt. Kunst, Kultur und Gastronomie prägen den Charakter und die Lebensqualität des Viertels. Eingebettet in die Infrastruktur der Innenstadt bietet der Tassiloplatz die Umgebung, die Bewohner von einem urbanen Wohnraum erwarten: Umliegende Geschäfte und Märkte lassen sich zu Fuß besuchen, aber es besteht auch ein Anschluss an S- und U-Bahn sowie Bus- und Tramlinien.

Das Architekturbüro prpm Architekten + Stadtplaner aus München konnte sich mit seinem Entwurf beim Architektenwettbewerb der Baywobau Immobilien AG, an dem sechs namhafte Büros teilnahmen, durchsetzen. „Überzeugt haben den Bauherrn unsere Ideen zu der städtebaulichen Grundstruktur des Neubaukomplexes und dessen Einbindung in das Stadtgefüge“ , so Heiner Maluche der prpm Architekten + Stadtplaner GmbH. Die Ausführung der Grundidee ist dem Architekten gelungen: So berücksichtigt die Wohnanlage auf überzeugende Weise die heterogenen Rahmenbedingungen. Sie fügt sich ein und grenzt sich, dort wo es notwendig ist, souverän ab. Nicht ohne Grund wurde die Gebäudekonfiguration zugunsten eines geschlossenen Innenhofs geschaffen.

Durch ihre eigenständige Architektur nimmt das Ensemble einen ganz individuellen Bezug zum angrenzenden Bestand auf. Erfahrbar wird dies sowohl durch die Ausrichtung auf die positiven Eigenschaften, wie etwa die Südorientierung, als auch durch den gekonnten Umgang mit negativen Einflüssen wie Umgebungslärm.

Mittendrin in der Ruhe

Auf über 13 000 m² Wohnfläche sind mit dem Neubauobjekt Tassilo 225 Eigentumswohnungen mit ausgewählter Ausstattung entstanden. In allen Wohnräumen findet sich Eichenparkett, die eleganten Bäder sind mit großformatigen Designerfliesen und bodengleichen Duschen ausgestattet. Alle Wohnungen besitzen eine Video-Gegensprechanlage. Die eigentliche Herausforderung war für das Bauprojekt die topographische Lage, denn neben dem beträchtlichen Schallaufkommen galt es auch, dem abschüssigen Gelände Herr zu werden.

Auffällig ist, wie sehr die Südseite mit der klaren Struktur der Fassaden durch die wellenförmig anmutenden Balkone und die versetzte Gebäudeanordnung bricht. Ein Effekt, der vom Architekt Heiner Maluche vom ansässigen Büro prpm beabsichtigt war: „Die hohe vorgegebene Bebauungsdichte konnte durch die gegliederte Anordnung und Fassadenstruktur der Häuser aufgelockert werden. Die größte Herausforderung jedoch für die Planung stellte das Schallaufkommen der im Süden angrenzenden Bahntrassen und im Westen der Balanstraße dar“ , so der Architekt.

Der lange Baukörper wird in südlicher Richtung zu einem Lärmschutzriegel. Dieser hält, was er verspricht: So ist der von den Neubauten umsäumte Innenhof vor dem hohen Schallaufkommen der Umgebung geschützt. „Die großzügige und begrünte Ruhezone lädt die Bewohner zum Aufenthalt im Freien ein“ , so Jürgen Mattis von der Baywobau Baubetreuung GmbH. Doch die dem Lärm zugewandte Seite integriert auch Balkonflächen, die es zu schützen galt.

Eingehaust und geschützt im Balkon

Schon in der Planung zeigte sich für den Architekten, dass nur eine gläserne Einhausung der Balkone dem Geräuschpegel entgegentreten konnte. Architekt und Bauherr entschieden sich für das Verglasungssystem SL 25 von Solarlux: „Die technischen Eigenschaften überzeugten uns für den Einsatz. Doch ebenso war für uns die einfache Handhabung, die optische Gestaltung sowie die architektonische Wirkung der Ganzglas-Scheiben ausschlaggebend.“ Sämtliche 274 Balkone sind mit insgesamt 1 679 Glaselementen der SL 25 versehen worden.

Sie schaffen eine Schalldämmung von über 11 dB und schirmen so sowohl Balkone als auch die Erdgeschossterrassen akustisch erfolgreich ab. Die Aussicht wird durch die hohe Transparenz des Systems keinesfalls geschmälert.

Zugleich lassen die Schiebe-Dreh-Elemente ein komplettes Öffnen der Balkon- und Terrassenflächen zu. Dazu werden diese von den Bewohnern einfach zur Seite geschoben und nach innen aufgedreht. Zurück bleibt ein schmales Glas-Sandwich, das an der Seite verstaut wird.

Durch die Verglasungen wird die Aufenthaltsqualität auf den Balkonen als auch der luftige Balkon-Charakter bewahrt. Ein weiterer Vorteil des Solarlux-Systems: Die Fassade wird durch die Einhausung vor Wind und Regen geschützt, einer Verwitterung der Fassade wird effektiv vorgebeugt. Zugleich schaffen die Verglasungen eine dämmende Ummantelung, die an kalten Tagen einen Puffer zwischen Innenraumklima und der Außentemperatur schafft. Die schmalen Spalten zwischen den Schiebe-Dreh-Elementen sorgen dafür, dass immer für eine Frischluftzirkulation und ein gesundes Balkonklima gesorgt wird.

Architekt:

Heiner Maluche, Architekturbüro prpm Architekten + Stadtplaner, München

www.prpm-architekten.de


Mehr zum Thema:

Mehr zum Thema Balkonverglasung finden Sie auf unserer bba-Themenseite »



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige

Anzeige

Meistgelesen

Anzeige

Anzeige

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de