TGA

Puristisches Schalterdesign mit einfachem Installationskonzept

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Konsequent flächenbündig ist das neue Schalterdesign „LS Zero“ von Jung. Fließende, ebene Übergänge zwischen Flächen und Bauelementen sind heute gefragt. Mit der Entwicklung des LS Zero wollte Jung deshalb ein Schalterdesign schaffen, das bündig in die Wand „eintaucht“; zudem sollte die Lösung auch auf Möbel übertragbar sein. Weiteres Ziel war es, ein leicht verständliches und auf Standards aufsetzendes Installationskonzept zu entwickeln. Deshalb wurden beim LS Zero internationale Installationsstandards sowie -gewohnheiten berücksichtigt, um etwa die Montage auf unterschiedliche Gerätedosen sicherzustellen. Der Entwicklung des LS Zero ging eine umfangreiche Marktrecherche voraus. Zahlreiche Architekten, Planer und Interieur Designer, Elektroinstallateure, Maler/Stuckateure und Verputzer wurden befragt und die Lösungen anderer Marktbegleiter analysiert. Schnell war klar, dass der Übergang vom Designrahmen zur Wand eine große Herausforderung darstellt. Denn die übliche Elektroinstallation weist nach dem Entfernen des Putzdeckels eine undefinierte Kante auf, die nur durch einen breiten Rahmen abgedeckt werden kann. Die Lösung war schließlich ein Einputzadapter, der in die Putzschicht eingebracht wird und mit den verschiedenen Putzmaterialien eine stoffschlüssige Verbindung eingeht. Für die Installation im Trockenbau hält die erste Beplankungsebene den notwendigen Platz bereit, und für die Umsetzung im Möbeleinbau kann die entsprechende Kontur durch mechanische Bearbeitung eingebracht werden. Um einen optisch nahtlosen Übergang und ein gleichmäßiges Spaltmaß zu gewährleisten, bildet die innere Kante des Einputzadapters den Abschluss zum Schalter(rahmen). Der Einputzadapter ist aus einer Kombination aus Keramik und Kunststoff hergestellt. Das Material funktioniert sowohl im Trockenbau wie im Mauerwerk und lässt sich „wie aus einem Guss“ in die Wand
einbringen. Der LS Zero verfügt zudem über einen Platzhalter aus Styropor („Einputzhilfe“), der je nach Untergrund verschiedene Aufgaben erfüllt. Bei der Montage im Mauerwerk übernimmt er die Funktion eines Putzdeckels, sodass nach dem Verputzen der nötige Freiraum für die flächenbündige Ausrichtung des Einputzadapters bleibt. Bei der Trockenbaumontage dient die Einputzhilfe als Schablone zum Anzeichnen des Ausschnitts in der ersten Beplankungsebene. Das garantiert einen perfekten Übergang. Die flächenbündige Montage von LS Zero verläuft also mit geringem Aufwand. Mittels Einputzadapter wird in Mauerwerk und Trockenbau eine stoffschlüssige Verbindung mit dem Putz erreicht; beim Möbeleinbau gehen LS Zero und Möbel ebenfalls optisch
ineinander über. Zu den drei Montageabläufen finden sich unter jung.de/lszero anschauliche Filme. Der LS Zero ist inzwischen preisgekrönt: Er hat Auszeichnungen wie den Plus X Award, den Iconic Award sowie den Innovationspreis Architektur + Technik erhalten.



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de