Startseite » Fenster »

Luftdicht und einfach nach GEG 2020

Fenster Produkte
Luftdicht mit einfacher Montage

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

GEG 2020 leicht gemacht: Mit Inkrafttreten des GEG müssen Neubauten auf Niedrigstenergiestandard ausgeführt werden und entsprechend eine Gebäudehülle, die durchgängig luftdicht ist,  inklusive der Abdichtung der Fenster aufweisen. Das neue Multifunktionsband ‚illbruck TP654 illmod TRIO1050‘ ist 100% dichter als die DIN es fordert. Das ist Ergebnis seiner einzigartigen Sandwich-Geometrie mit 100% luftdichter, feuchtevariabler Membran in der Mitte und zwei grauen Schäumen, die ebenfalls luftdicht sind. Es erfüllt die Forderung nach einer durchgehend luftdichten Abdichtung – ohne zeitaufwändige zusätzliche Maßnahmen. Die Abdichtung mit TP654 ist zudem über 1050 Pa schlagregendicht und damit 75% dichter als gefordert.

Extrem luftdicht: Montagesicher und emissionsarm

Zudem wird durch die extreme Luftdichtheit ein Schallschutz bis zu 60 dB erreicht. Die Geometrie mit der Welle gewährleistet die Einhaltung der Anforderungen an eine RAL-gütegesicherte Montage. Dank der feuchtevariablen Membran kann bei hoher Luftfeuchtigkeit je nach Verhältnis zwischen Außen- und Innentemperatur diese zur richtigen Seite entweichen. In Bezug auf Wärmedämmung bleibt die Fuge somit dauerhaft trocken und funktionsfähig. Zusätzliche Sicherheit kommt durch die Montage ohne Verwechslung zwischen innen und außen; mit nur zwei Dimensionen können Fugen von 6–30 mm abgedichtet werden. Mit der Zertifizierung als „sehr emissionsarm“ (EC1PLUS) steht TP654 zudem für Wohngesundheit.

Kaum ein Gewerk hat sich in den letzten Jahren einer extremeren Wandelung unterzogen als das Fenster. Dies kann man bestens nachvollziehen, wenn man die Entwicklung von Anforderungskatalogen in den Ausschreibungsunterlagen zum Gewerk Fenster beobachtet. Wenn es z.B. um Energieeffizienz geht, haben die Fensterelemente als traditionelle Schwachstelle in der Gebäudehülle längst die Probleme ausgemerzt und erreichen Werte, die noch vor wenigen Jahren als unmöglich galten.

3-Ebenen-Modell

Im Fokus des luftdichten Bauens steht  der Fensteranschluss, denn die „schwache“ Fuge muss vielfach denselben Kriterien entsprechen, wie das Fensterelement selbst. Bei der Abdichtung von Fensteranschlüssen hat sich inzwischen die Bezeichnung „Dreiebenenabdichtung“ etabliert. Die drei Ebenen stehen für die Grundanforderungen an die Abdichtung von Anschlussfugen:

  • Die äußere Ebene sorgt für Witterungsschutz (Schlagregen- und Winddichtheit sowie UV-Beständigkeit).
  • Die innere Ebene muss lückenlos luftdicht sein, um die Feuchtigkeit aus der Raumluft abzuschotten.
  • In der Mitte liegt die sog. Funktionsebene, die für eine gute Wärme- und Schalldämmung der Fuge zuständig ist (Minimierung der Wärmebrücken und Schallschutz).

Optimale Funktionsfähigkeit liegt aber erst vor, wenn die drei Ebenen aufeinander abgestimmt sind. Das zeigt sich insbesondere bei der Dampfdiffusion. Abdichtung nach dem Grundsatz „innen dampfdiffusionsdichter als außen“ sorgt dafür, dass es bei dem durch die Dampfdiffusion verursachtem Feuchtigkeitstransport zu keiner Stauung der Feuchtigkeit innerhalb der Fuge kommt. Absolute Dampfdiffusionsdichtheit ist dagegen so gut wie nicht erforderlich. Das ist einer der häufigsten Irrtümer in den Ausschreibungstexten.

Projektbezogene Anforderungen

Zudem muss die Anschlussfuge noch eine Reihe projektbezogener Anforderungen erfüllen. So muss z.B. die Fugenabdichtung auch die Bewegungen von Wand und Fenster ausgleichen können und mit allen angrenzenden Materialien verträglich sein. Dann erst ist das Fenster lückenlos in das System der Gebäudehülle eingefügt. Das spart Energie, vermeidet Bauschäden und sorgt für ein optimales Raumklima.

Lesen Sie hier weiter

auf bba-online: Neue Fenster im Bestand – Luftdichtheit, Schallschutz, Mindestwärmeschutz und Feuchteschutz


Mehr zum Thema Fenster


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de