Startseite » Türen » Innentüren »

Barrierefreie Tür mit Fingerschutz

Innentüren Produkte
Barrierefreie Tür mit Fingerschutz

Bild: Küffner
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Die Verletzungsgefahr durch Türen ist in Kindergärten und -krippen höher als in privaten Wohnbereichen. Um das Unfallrisiko im Klemmbereich zwischen Türkante und Zarge sowie im Aufschlagbereich zu verringern, hat Küffner eine spezielle Konstruktion für Fingerschutztüren entwickelt. Die Sicherheitsfunktion wird durch eine spezielle Türkante mit Knautschzone und eine Fingerschutzzarge mit integrierten Schutzbändern erhöht. Die Verletzungsgefahr im Aufschlagbereich des Türblattes minimiert ein Dämpfungsprofil. Der gefährliche Scherbereich an der Hauptschließkante wird dadurch entschärft. Zudem reduziert die Nachgiebigkeit der Fingerschutzdichtung die Quetschgefahr, besonders an der Nebenschließkante. Die Zargenform ist abgerundet, kugelgelagerte Fingerschutzbänder sorgen dafür, dass sich das Türblatt in jeder Position im sicheren Abstand von 3 mm befindet. Mit dieser Tür ist ein Abscheren von Kinderfingern im Spalt ausgeschlossen. Die Patentanmeldung von Küffner übertrifft die Anforderungen an Türen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung mit den Regeln für Kindertageseinrichtungen (§ 13 der BG/GUV-SR). Aufgrund ihrer Konstruktion und Sicherheitseigenschaften haben der TÜV-Rheinland DIN-Certco und die RAL-Gütegemeinschaft die Fingerschutztür „barrierefrei“ zertifiziert. Die vollständig recycelbaren Fingerschutzzargen werden beim Hersteller bereits aus 80 % Sekundär-Aluminium hergestellt. Zur nachhaltigen Entwicklung der langlebigen Fingerschutzelemente gehört die Konstruktion der zweischaligen Türzarge, die nach Fertigstellung der Wände und Böden, zusammen mit dem Türblatt eingebaut wird. Die Aluminiumzarge lässt sich ohne gesundheitsbedenklichen Montageschaum und Silikon dauerhaft und unsichtbar mit dem Baukörper verbinden. Dank korrosionsbeständiger Materialeigenschaften ist auch ein Einsatz der Fingerschutzzargen für Feucht- und Nassräume möglich. Für die Gestaltung stehen Eloxaloberflächen oder Pulverbeschichtungen in RAL-Farben sowie Holzdekore zur Wahl. Die pflegeleichten und auswechselbaren Fingerschutzdichtungen aus thermoplastischem Elastomer gibt es in Schwarz, Grau und Weiß.


Mehr zum Thema Innentüren


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de