Startseite » Türen » Außentüren »

Erste Lizenzen für Fluchttüren vergeben

Außentüren Produkte
Erste Lizenzen für Fluchttüren vergeben

Fluchttüren. Bild: Variotec
Bild: Variotec
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Erste Lizenzen zur Herstellung von Türen in Flucht- und Rettungswegen hat Variotec vergeben. Damit können Tischler und Schreiner die Vorgaben für öffentliche Gebäude auch im Passivhausstandard CE-konform umsetzen. Architekten planen immer häufiger Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Verwaltungsbauten im Passivhausstandard. Für den Bau der Flucht- und Rettungswege bietet der Markt zwar metallverstärkte und stark gedämmte Türflügel mit einem Mindestdämmwert UD von 0,8 W/(m²K) an. Mit den notwendigen Öffnungsbreiten erreichen diese Konstruktionen jedoch schnell Gewichte von bis zu 170 kg. Zu schwer für eine Kindertagesstätte, denn welches Kind könnte eine solche Konstruktion schon „jederzeit leicht“ öffnen? Diese „Fähigkeit zur Freigabe“ muss eine Fluchttür jedoch erfüllen. Den Nachweis erbringt der Hersteller nach der europäischen Produktnorm EN 14351– 1:2006+A1:2010 zusammen mit den eingesetzten Beschlägen nach DIN EN 179 oder DIN EN 1125. Geprüft wird das Gesamtelement. Für eine Notausgangstür, bei der sich der Flüchtende im Gebäude auskennt, reicht ein Drücker. Paniktürverschlüsse in Form von horizontalen Griff- und Druckstangen kommen in allen öffentlichen Bereichen mit Publikumsverkehr zum Einsatz. Variotec bietet sechs seiner Türtypen als zugelassene energiesparende Lösung für den Flucht- und Rettungsweg an, drei davon als passivhaustaugliche Variante mit deutlich reduziertem Gewicht. Die Zulassung deckt die Türtypen „Vario Pur“, „Allround F2“, „Allwetter/W“ und „Vario-VIP Multifunktion“ in 68 mm Stärke ab. In den Stärken 78 bis 90 mm darf die „Ultrahaus-Effizienzhaus KfW 55–135“ eingesetzt werden. In der Stärke 100 mm ist die „Thermosafe 100 Passivhaustür“ mit einem UD-Wert von 0,62 W/(m²K) in der Zulassung enthalten. Mit der Lizenz vermeiden Türenbauer das Risiko, fehlerhafte Fluchttüren herzustellen. Von Variotec bekommt er geprüfte und CE-konforme Türsysteme, mit denen sich nicht nur hohe Energiestandards sondern auch alle Vorgaben an Flucht- und Rettungswege in öffentlichen Bauten in zeitgemäßer Optik umsetzen lassen.


Mehr zum Thema Außentüren


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de