Startseite » Trockenbau »

Veredelte Feuerschutzplatte

Produkte Trockenbau
Veredelte Feuerschutzplatte

Werkseitig saubere Abschlusskanten ersparen das aufwändige Einspachteln von zusätzlichen Profilen. Bild: Rigips
Die Herstellung von geraden Abschlusskanten im Trockenbau – etwa bei gleitenden Deckenanschlüssen oder in Schattenfugen – kostet Zeit und die volle Aufmerksamkeit des ausführenden Fachhandwerkers. Insbesondere das bislang notwendige Einspachteln spezieller Profile erhöht den Materialeinsatz und die Montagezeit. Die neu entwickelte Modulplatte „RigiLine“ von Rigips bietet nun eine saubere und wirtschaftliche Alternative. Das Arbeiten mit gleitenden Anschlüssen, Schattenfugen und negativen Rücksprüngen, zum Beispiel für Sockelleistenaussparungen oder Lichtkästen, gehört heute zu den Anforderungen des modernen und kreativen Trockenbaus. Derartige Konstruktionen erfordern jedoch einen absolut geraden und sauberen Kantenabschluss. Bislang wurde dies über das zusätzliche Einspachteln eines „Göppinger Profils“ realisiert, was höchste Anforderungen an den ausführenden Handwerker stellt und zudem sehr arbeitsaufwändig ist. Eine schnelle, sichere und wirtschaftliche Alternative bietet Rigips mit der neuen patentierten modularen Systemplatte „RigiLine“. Eine „RigiLine“ besteht aus vier einzelnen Elementen mit jeweils einer vollen, kartonummantelten Längskante, die den absolut geraden Abschluss gewährleistet. Das aufwändige Einspachteln von zusätzlichen Profilen entfällt, wodurch Montagezeit und -kosten deutlich reduziert werden. Die übrigen Kanten sind angefast und ermöglichen einen einfachen und flächenbündigen Anschluss an die Folgebeplankung. Als Basis für die neue „RigiLine“ dient eine Rigips Feuerschutzplatte RF mit voller, kartonummantelter Längskante. Diese Platte wird in einem Nachbearbeitungsschritt so veredelt, dass vier einzelne Elemente entstehen: Je zwei Platten in den Formaten 423 x 1 250 mm bzw. 823 x 1 250 mm. Die aufeinander abgestimmten Plattengrößen gewährleisten einen Fugenversatz von 400 mm, die Verarbeitungsrichtlinien werden eingehalten. Angeliefert wird „RigiLine“ auf Paletten mit je 20 Platten, womit sich entsprechend 100 laufende Meter fertiger Abschlusses erstellen lassen.


Mehr zum Thema Trockenbau
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de