Startseite » Steildach » Steildachabdichtung | Steildachentwässerung »

Voll integriert

Umbau eines Kraftwerkes zum Museum in Peenemünde
Voll integriert

Das Kraftwerk der ehemaligen Heeresversuchsanstalt auf Usedom wurde zum Historisch-Technischen Informationszentrum, HTI, umgebaut. Hierbei waren neben vielen substanzerhaltenden Maßnahmen auch neue Dachabdichtungen von Nöten. Mit der neuen Abdichtung sowie der später installierten dachintegrierten PV-Anlage wurde nicht in die gestalterische Erscheinung des Industriedenkmals eingegriffen.

Nachdem bereits 2002 eine Dachfläche von 4 000 m2 auf dem Ensemble des Kraftwerks saniert wurde, kam es vor zwei Jahren zu der von Anfang an gewünschten Installation einer PV-Anlage auf dem Museumsgelände.

Unter der planerischen Leitung der BLS Energieplan GmbH nutzte man das 1 274 m2 große Dach des Sozialgebäudes des HTI für eine dachintegrierte PV-Anlage. Auf einer Fläche von 590 m2 sorgen die Solar-Module für einen jährlichen Ertrag von rund 44 160 kWh bei einer Gesamtleistung von 37 kWp.
Strom erzeugende Dachbahn
Verwendung fand hierbei die weltweit erste Strom erzeugende Dachbahn Evalon-Solar. Sie basiert auf der praxisbewährten Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahn Evalon. Unmittelbar kraftschlüssig und wasserdicht auf die Bahnenoberfläche laminiert sind die Uni-Solar-PV-Module. Sie bestehen aus flexiblen Solarzellen in 240 x 340 mm Größe und sind mit Bypass-Dioden zwischen allen Zellen in Serie geschaltet und allseitig wetterfest sowie transparent polymerverkapselt.
Jeweils unterschiedliche Wellenlängen des Sonnenlichts werden von drei übereinander liegenden Silizium-Zellen genutzt. So sind hohe Leistungen und konstante Erträge möglich.
Von der Rolle verlegen
Als Abdichtungs-PV-Modul lässt sich Evalon-Solar von Dachhandwerkern wie eine herkömmliche Dachbahn von der Rolle verlegen. Zusätzliche bauliche Maßnahmen wie Aufständerungen oder Kieswannen sind nicht notwendig. Zudem werden alle Anschlusskabel der PV-Module witterungsgeschützt unter den Bahnen geführt. Anschlusskästen, DC-Trenneinrichtungen und Wechselrichter werden im Regelfall ebenfalls witterungsgeschützt unter Dach montiert.
Für die Initiatoren des HTI ist mit der Installation der dachintegrierten PV-Anlage zum einen der Wunsch nach moderner ressourcenschonender Energieerzeugung in Erfüllung gegangen und zum anderen wurde nicht in die gestalterische Erscheinung des Industriedenkmals eingegriffen.
bba-Infoservice Evalon-Solar 578
Planung: BLS Energieplan GmbH, Berlin

Mehr zum Thema Steildachabdichtung | Steildachentwässerung
Tags
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de