Startseite » Specials » Software »

Wirtschaftlichkeit früh überprüfen können

Software-Einsatz im Architekturbüro BBP Projekt in Dortmund
Wirtschaftlichkeit früh überprüfen können

LV-Bearbeitung mit Langtext. Bild: G&W Software AG
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Das Büro BBP Projekt ist in allen Leistungsphasen zu Hause, begonnen bei der Projektentwicklung über die kostensichere Planung bis hin zur Umsetzung und Betreuung der Vorhaben. Einige Projekte hat man auch als Generalplaner abgewickelt. Dass dabei professionelle Software – z.B. für die durchgängige Kostenplanung und -steuerung – zum Einsatz kommt, versteht sich von selbst.

Heike Blödorn

In enger Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen BBP Ingenieure sowie im Verbund mit weiteren Partnerunternehmen und Planungsbüros setzt das Büro große und kleine Projekte kosten- und terminsicher um. Dabei deckt das Architekturbüro die Bereiche Industrie- und Gewerbebau, Büro- und Verwaltungsbau, Wohnungsbau, Bauen im Bestand sowie Ladenbau ab und ist schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen tätig.
2014 gründen Birgit Kaiser, Pecco Becker und Volker Barenberg das Architekturbüro. Becker und Barenberg betreiben auch das im selben Gebäude angesiedelte Ingenieurbüro BBP Ingenieure. Kennengelernt haben sich die Architektin und die beiden Diplomingenieure bei einem früheren gemeinsamen Arbeitgeber. Seit dieser Zeit haben sie auch mit dem AVA- und Baukostenmanagementsystem California von der G&W Software AG gearbeitet.
Besonders schätzen die drei Gesellschafter die Möglichkeit der durchgängigen Kostenplanung und Kostenkontrolle. Angefangen beim ersten Kostenrahmen über die Kostenberechnung bis zur Kostendokumentation der abgeschlossenen Baumaßnahmen.
Anfangs haben die Architekten hauptsächlich die Möglichkeit der LV-Erstellung genutzt und California.pro für die Ausschreibung und Erstellung der Preisspiegel eingesetzt. Dazu verschickt das Büro in den meisten Fällen die Leistungsverzeichnisse elektronisch und erhält oftmals auch die Angebotsdaten der ausführenden Unternehmen als Datei zurück.
Nach dem Einlesen der Daten – California.pro importiert und exportiert sowohl Leistungsverzeichnisse als auch Angebotsdaten bis hin zum Auftrags-LV entsprechend dem GAEB-Standard und ist für den neuesten GAEB-Standard zertifiziert – und der manuellen Eingaben der restlichen Preise, erstellen die Architekten den Preisspiegel. Dieser kann im Programm detailliert oder komprimiert als Schwerpunkt- oder Ausreißerpreisspiegel dargestellt werden. Nach der fachlichen Prüfung unterbreitet das Büro dem Bauherrn den Vergabevorschlag sowie einen Überblick über die Kosten, um zu dokumentieren, ob die Werte im Bereich der Kostenberechnung liegen. Heute setzen die Architekten die Software auch für die erste Kostenschätzung ein. Dazu liefern bereits abgerechnete Projekte Kosten für das aktuelle Bauvorhaben. Diese passen die Planer dem aktuellen Vorhaben entsprechend an und schreiben sie während des Projektfortschrittes fort. Dabei können sie die einzelnen Stadien für einen Vergleich festschreiben. Bereits in der Bedarfsplanung und Konzeptionierung eines Bauvorhabens ist es für die Architekten relativ einfach, das genannte Budget den aus anderen Projekten evaluierten Kostenkennwerten gegenüberzustellen und so die Wirtschaftlichkeit früh überprüfen zu können.
Jeder Kostenstand dokumentiert
Mit California.pro dokumentiert BBP Projekt seinen Auftraggebern gegenüber jeden einzelnen Kostenstand und friert die einzelnen Stände zu Vergleichszwecken fest. So sind die Auswirkungen auf die Kosten sämtlicher während des Bauablaufes vorgenommenen Änderungen bis in die einzelnen Positionen hinein erfasst. Daher erhält der Auftraggeber während des Projektverlaufs regelmäßige Berichte über den Kostenstatus. In diesen sind die unterschiedlichen Kostenstände, die -entwicklung mit Hochrechnung und Prognose sowie der aktuelle Abrechnungsstand, die Nachträge und die prognostizierte Abrechnungssumme aufgelistet.
Durchgängig, standardisiert und trotzdem flexibel
Für BBP Projekt sind die Durchgängigkeit sowie die standardisierte Nutzung der Software wesentliche Kriterien für den Einsatz. „Excel-Tabellen bieten keine Durchgängigkeit, laden zu Formelfehlern ein und können für eine professionelle Kostensteuerung nicht genutzt werden“, erklärt Birgit Kaiser. Sollte ein Kunde doch eine Auswertung mit Excel wünschen, so ist diese schnell mit California.pro erstellt.
Geplant ist als nächstes die BIM-Integration. Architektin Kaiser dazu: „Das ist für eine erste Kostenschätzung einfach klasse und da wir in 3D planen, ist die weitere Nutzung der CAD-Daten kein Problem.”
So wird mit dem Modul BIM2AVA von G&W aus dem digitalen Gebäudemodell der CAD im BIM-Prozess das kaufmännische Gebäudemodell in California.pro. Das automatisch erzeugte Raum- und Gebäudebuch (RGB) liefert eine präzise Mengenermittlung für Bauteile und Leistungen und wird bei Änderungen des Modells aktualisiert. Im RGB sind alle im BIM-Modell enthaltenen Bauteile und Räume mit den in der IFC-Datei hinterlegten Eigenschaften abgebildet.
Automatisch werden für gleichartig spezifizierte BIM-Objekte wie Wände, Decken, Fenster etc. Bauteil-Varianten angelegt. Änderungen im BIM-Modell der CAD-Planung werden automatisch im RGB und in der Kostenplanung nachgeführt. BIM2AVA ermöglicht somit eine schnelle, präzise Kostenermittlung, die auch Änderungen der Planung korrekt berücksichtigt.


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Tags
Wärmepumpen-Förderrechner
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de