Akustik-Deckenplatten für ein neues Klinikgebäude für Radiotherapie in Belgrad

Entspannung unter 3 x 3 Metern

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keine Wartelisten mehr für moderne Krebstherapien – das war erklärtes Ziel des serbischen Gesundheitsministeriums. 17,9 Millionen Euro investierte es deshalb in vier Radiotherapie-Zentren, davon 8,9 Millionen Euro in den Bau einer neuen Radiotherapie in Belgrad. 1 200 m2 Akustiklösungen, darunter Motiv-Deckenplatten mit großflächigen Naturaufnahmen, sorgen hier für eine ruhige sowie beruhigende Atmosphäre.

Anforderung:

Ruhe sowie entspannende Atmosphäre für ein Strahlentherapie-Zentrum mit z.T. hohen hygienischen Anforderungen

Lösung:

Akustik-Deckensegel und Akustik-Deckenplatten, teils mit Naturmotiven bedruckt, teils mit spezieller Hygiene-Beschichtung


Ludger Egen-Gödde | vs

Äußerlich ist dem nüchternen, eingeschossigen Klinikgebäude mit seiner weißen, schnörkellosen Fassade nicht anzusehen, welches Potenzial sich im Inneren entfaltet. Genau auf diese inneren Werte legten die beauftragten Planer des Belgrader Büros Mašinoprojekt Kopring ein besonderes Augenmerk.

„Menschen, die an Krebs erkranken, durchleben ein Wechselbad der Gefühle. Sie haben oft einen langen, strapaziösen Weg hinter oder noch vor sich. Uns war es daher wichtig, dass die Räume der Radiotherapie Sicherheit und Professionalität ausstrahlen und gleichzeitig Ruhe und ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln“, erklärt Architektin Jelena Nikolic. „Bei der Suche nach Akustiklösungen, die die hohen Anforderungen an die Hygiene in einem Krankenhaus erfüllen, stießen wir im Gespräch mit den Spezialisten von Knauf AMF dann auf eine Option, die uns neue Türen beim Raumdesign öffnete und perfekt zu unserer Zielsetzung passte.“

Die Raumakustik-Experten von Knauf AMF stellten Jelena Nikolic die besonderen Akustik-Deckenplatten „Thermatex Varioline SF Motiv“ vor. Die hochabsorbierenden Elemente im Format 600 x 600 mm lassen sich individuell bedrucken und erlauben es somit, farbige, großflächige Motive auf Raster-Decken zu bringen. Durch die spezielle Kanten-Fräsung wird das Schienensystem bis auf eine schmale Schattenfuge komplett verdeckt, wodurch die Schienen im Deckenbild nahezu unsichtbar werden.

Wohlbefinden im Fokus

In Belgrad entschied man sich dazu, mit den Motiv-Akustik-Deckenplatten großflächige Naturaufnahmen genau über die Bestrahlungs-Geräte zu platzieren. Die 3 x 3 m großen Bilder sollen Patienten dabei helfen, sich während der Bestrahlung zu entspannen.

Die umliegende Deckenfläche ist mit schallabsorbierenden „Thermatex Thermofon“-Platten ausgeführt, deren spezielle „Hygena“-Ausführung präventiv der Ausbreitung von Keimen, Bakterien und Pilzen an der Plattenoberfläche entgegenwirkt. „In diesem Anwendungsbereich ist die Kombination von Funktion und Design unserer Platten besonders vorteilhaft“, erklärt Dejan Popovic, Technischer Berater bei Knauf AMF. „Die schallabsorbierenden Eigenschaften der Platten und die beruhigenden Naturmotive helfen, die potenziell angespannte Atmosphäre im Behandlungsraum zu entschärfen.“

Gute Akustik fürs ganze Gebäude

Doch nicht nur in den Behandlungsräumen wurde Wert auf eine angenehme Raumakustik gelegt. Bereits beim Betreten der neuen Radiotherapie wird eine sanfte Ruhe erzeugt. Große, ovale Deckensegel des Typs „Topiq Sonic element“ im Format 1 200 x 1 800 mm absorbieren den Schall im Eingangsbereich. Durch die rahmenlose Ausführung sowie filigrane Abhängung wirken sie fast schwerelos.

Im gesamten Gebäude kamen zudem Thermatex-Deckenplatten in unterschiedlichen Varianten zum Einsatz. In den Besprechungsräumen sorgen sie z.B. dafür, dass Vorträge und Gespräche ohne störenden Nachhall stattfinden können. In den Fluren sichern sie die angenehme Ruhe für Patienten.


Bauherr: Gesundheitsministerium Serbien

Architekten: Mašinoprojekt Kopring, Belgrad, Serbien
www.masinoprojekt.co.rs

Projektmanagement: Darko Todorovic

Generalunternehmer: Konsorzium Magna Pharmacia d.o.o., Varian Medical System Ltd. UK, Gradina d.o.o. Zemun

Standort: Belgrad, Serbien


Architektin Jelena Nikolic: „Uns war es wichtig, dass die Räume der Radiotherapie Sicherheit und Professionalität ausstrahlen und gleichzeitig Ruhe und ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln.“


Architektin Jelena Nikolic: „Bei der Suche nach Akustiklösungen, die die hohen Anforderungen an die Hygiene in einem Krankenhaus erfüllen, stießen wir (…) auf eine Option, die uns neue Türen beim Raumdesign öffnete und perfekt zu unserer Zielsetzung passte.“


Dejan Popovic, Technischer Berater bei Knauf AMF: „In diesem Anwendungsbereich ist die Kombination von Funktion und Design unserer Platten besonders vorteilhaft. Die schallabsorbierenden Eigenschaften der Platten und die beruhigenden Naturmotive helfen, die potenziell angespannte Atmosphäre im Behandlungsraum zu entschärfen.“


Akustik plus Hygiene

In den Klinikbereichen, in denen es auf ein Plus an Sicherheit und Hygiene ankam, wurden die Mineralplatten „Thermatex Thermaclean S“ eingesetzt. Sie sind auch für den Einsatz in kritischen Risiko-Bereichen der Zone 4 nach der strengen französischen Krankenhausnorm NF S 90–351 geeignet. Ihre Oberfläche wirkt präventiv gegen das Wachstum von Keimen und Pilzen. Die Platten lassen sich nass reinigen und sind darüber hinaus unempfindlich gegenüber den gängigen Desinfektionsmitteln des Krankenhausalltags. Eine weiße Vinylfolie verleiht ihnen neben der Funktionalität auch eine elegante Optik.



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de