Wärmedämm- und Schalungssystem für Bodenplatten

Perimeterdämmung: Einlagig bis 320 mm Dicke

Einlagig bis 320 mm Dicke: Bei der Perimeterdämmung wird bauphysikalisch grundsätzlich eine einlagige Verlegung der Wärmedämmung empfohlen.
Bild: Jackon Insulation
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Die Dämmung einer Bodenplatte wärmebrückenfrei auszuführen, ist meist mit aufwändigen Schalungsarbeiten verbunden. Die gängigen Techniken sind zeitintensiv und auch fehleranfällig. Mit „Jackodur Atlas“ hat der Dämmstoffhersteller Jackon Insulation hierfür eine wirtschaftliche Lösung parat: Das vom Passivhaus Institut Darmstadt zertifizierte Wärmedämm- und Schalungssystem ermöglicht Dämmung und Schalung in einem Schritt. Jackodur Atlas kommt unter lastabtragenden Gründungsplatten zum Einsatz. Diese statisch tragenden Bauteile nehmen ohne zusätzliche Fundamente die Eigenlasten des Bauwerks und die Verkehrslasten auf und leiten sie ins Erdreich weiter. Das Ausgangsmaterial dieses Systems ist die Wärmedämmung Jackodur KF aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum (XPS). Dieses Dämmsystem (nach EN13164) bietet beste Planlage, Formstabilität und geringste Maßtoleranzen auch bei großen Dicken. Es ist wasserunempfindlich sowie unverrottbar und damit auch für den direkten Erdkontakt (Perimeterdämmung) geeignet. Bei der Perimeterdämmung wird bauphysikalisch grundsätzlich eine einlagige Verlegung der Wärmedämmung empfohlen. So wird sichergestellt, dass sich kein Wasserfilm zwischen den Dämmstofflagen bilden kann, der zu Dämmverlusten führen würde. Dank der vom Hersteller entwickelten und patentierten Multilayertechnik kann Jackodur KF einlagig in Dicken bis 320 mm hergestellt werden. Durch seine hohe Druckfestigkeit bis 700 kPa nimmt das Material große Lasten auf und ist damit als lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungsplatten geeignet. Das System besteht aus Seiten-, Eck-, Schalungs- und Flächenelementen. Durch die eingefrästen Nuten und die Kanten mit Stufenfalzausbildung ist die Verlegung besonders einfach. Die Schalungselemente werden dabei in die Nuten der Seiten- und Eck-elemente eingesteckt. Dieses zum Patent angemeldete Stecksystem schließt Verlegefehler und damit Wärmebrücken systembedingt aus und gewährleistet eine bauphysikalisch korrekte einlagige Verlegung. Außerdem erfolgen Wärmedämmung und Schalung in einem Schritt, ein Ausschalen ist nicht mehr notwendig.

Mehr zum Thema Perimeterdämmung finden Sie auf unserer bba-Themenseite »

Mehr zum Thema Perimeterdämmung


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de