Startseite » Parken »

Tragende Rolle für Dämmplatten

Parken Produkte
Tragende Rolle für Dämmplatten

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Gedämmte Parkdecks: Das Umkehrdachprinzip bei Parkdecks in Kombination mit Betonfertigteilplatten als Fahrbelag kann mit vielen Vorteilen punkten – allerdings nur, wenn sie technisch richtig ausgeführt werden. Eine Schwachstelle war in der Vergangenheit insbesondere eine instabile Lagesicherheit der oberhalb des Dämmstoffes lose verlegten Betonfertigteilplatten. BTE Stelcon, Anbieter von Betonfertigteilen, entwickelte deshalb ein Komplettsystem zur Herstellung qualitativ hochwertiger Parkdecks. Im wahrsten Sinne tragender Bestandteil sind dabei XPS Dämmplatten von Austrotherm .

Im Gegensatz zum konventionellen Warmdach wird beim Umkehrdach die Abdichtung auf die Deckenkonstruktion aufgebracht. Da die erste Lage der Abdichtung in Elastomer Bitumen eingerollt wird, steht sie in direktem Verbund mit dem Untergrund und verhindert Wasserunterläufigkeit. Anschließend wird die Dämmebene auf die Abdichtung gelegt. Dieses Aufbauprinzip schützt die Abdichtung vor Beschädigungen und großen Temperaturschwankungen, stellt jedoch hohe Anforderungen an die Dämmstoffe, da diese ihre Eigenschaften selbst bei einer unmittelbaren Wasserbeaufschlagung nicht verändern dürfen.
Wird ein Umkehrdach als Parkdach genutzt, so stellen die großformatigen, schweren Betonplatten zusätzlich Anforderungen an die Druckfestigkeit des Dämmstoffs. So wird zum Beispiel die Dämmung so stark auf die Abdichtung gepresst, dass die Wasserführung fast ausschließlich auf der Dämmung erfolgt.
Komplettsystem XPS Dämmplatten: Das Parkdachsystem 1095 von BTE Stelcon setzt auf eine sichere Verkettung der Betonfertigteilplatten. Die patentierte Entwicklung besteht aus einem speziell angefertigten Verbindungsglied, das auch als Abstandhalter fungiert und einer entsprechenden Verkettungsnut in den Systemplatten. Ein Verrutschen der Platten, meist ausgelöst durch Querkräfte (Bremsen/Kurvenfahren), wird damit verhindert.
Das BTE Stelcon System eliminiert nicht nur die erwähnte Schwachstelle im Detail, sondern gewährleistet u.a. durch den Einsatz der XPS Dämmstoffplatten von Austrotherm auch einen gleichbleibenden Qualitätsstandard. Die Dicke der Dämmplatten kann dabei natürlich entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Objektes gewählt werden. Für erhöhte Anforderungen stehen entsprechende Dicken zur Verfügung – bis zu 400 mm mit einem Lambdawert von 0,035.
Die hochdruckfesten Dämmplatten (die Druckspannung liegt bei einer 2 %-igen Stauchung bei 0,18 N/mm2 gemäß DIN EN 1606) aus hochwertigem Austrotherm XPS sind nahezu geschlossenzellig und nehmen kein Wasser auf. Auch bei starker Wasserbeaufschlagung bleibt damit ihre Dämmwirkung voll umfänglich erhalten.
Die verwendeten Austrotherm XPS Dämmstoffplatten besitzen einen Stufenfalz und werden lose verlegt. Dieses Verlegeprinzip verhindert zum einen, dass Wasser bis zur Abdichtungsebene durchtritt und zum anderen, dass Wärmebrücken entstehen. Wasser, das in geringen Mengen unter den Dämmstoffplatten abfließt oder aufgrund von Senken in der Unterkonstruktion kleine Pfützen auf der Dämmstoffoberfläche bildet, kann durch die offenen Fugen des Fahrbelages problemlos ausdiffundieren. Zudem ist aufgrund der losen Verlegung eine Öffnung der Dämmung für Wartungsarbeiten oder Reparaturen jederzeit möglich.


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de