Startseite » News »

Werner Sobek beim Jung Architecture Talk Podcast

Werner Sobek beim Jung Architecture Talk Podcast
»Business as usual« ist keine Option mehr

Werner Sobek in der der Podcast-Reihe »Jung Architecture Talks«
Werner Sobek in der der Podcast-Reihe »Jung Architecture Talks«. Bild: Jung

Prof. Dr. Werner Sobek ist bekannt für seine pointierten Stellungnahmen, die Mahnung, Aufklärung und Zukunftsperspektive zugleich sind. In der 100. Folge der »Jung Architecture Talks« spricht er über die Probleme, denen sich unsere Gesellschaft stellen muss – und zeigt deutlich auf, welche Rolle die Bauwirtschaft dabei spielt.

Ein Großteil der klimaschädlichen Emissionen entsteht heute beim Bauen – deshalb steht die Branche auch in der Pflicht, Lösungen für das Bauen von morgen zu entwickeln. Tatsächlich verändern sich Architektur und Bauwesen in bislang nie dagewesenem Tempo. Die Pandemie hat die Brisanz einiger Themen noch verstärkt. Der weltweite Stillstand und die aktuelle Materialverknappung haben verdeutlicht, wie stark die Abhängigkeit lokaler Bedürfnisse vom globalen Wirtschaftskreislauf ist. »Business as usual« ist deshalb keine Option mehr. 

Neuer Podcast von Werner Sobek zum Thema »Regeneratives Bauen«

Werner Sobek ist einer von mittlerweile 100 Planer:innen, die bei der Podcast-Reihe »Jung Architecture Talks« mit dabei waren. Im Podcast spricht Werner Sobek über Ressourcen- und Energieverbrauch ebenso wie über die Erforschung neuer Bauweisen, aber auch über die Verantwortung des Bauwesens für die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens.

Hier geht’s zum Podcast »

Dem ersten Podcast der Reihe »Jung Architecture Talks« im Frühjahr 2020 folgten 99 spannende Gespräche mit nationalen und internationalen Architekturbüros über Beruf und Berufung, Strategien und den Willen, die Welt zu verändern.

Hier kommen Sie zur Übersicht der einzelnen Podcast-Folgen »


Mehr zum Thema

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de