Startseite » News »

Kabellose Pendelleuchte "Gravity CL" - Freiheit in der Lichtplanung

Optimale Beleuchtung ohne aufwendige Nachinstallation
Kabellose Pendelleuchte für maximale Freiheit in der Lichtplanung

Mit „Gravity CL“ vervollständigt Nimbus sein Angebot an kabellosen Leuchten. Die smarte Pendelleuchte ist frei im Raum positionierbar,  integriert einen Hochleistungsakku und gibt bis zu 100 Stunden ein softes, angenehm blendfreies und homogenes Licht.

Als Zukunftsvision wurde die kabellose, akkubetriebene Gravity CL schon gezeigt – nun ist die puristische Pendelleuchte vollständig ausgereift und damit die vierte kabellose Leuchte im Portfolio der Nimbus Group. Die Gravity CL ist eine äußerst flexible und unkonventionelle Lichtlösung für Menschen, die z.B. in Mietwohnungen nach einer hochwertigen Beleuchtung suchen, das Interieur öfter umgestalten oder häufiger umziehen oder einfach den Aufwand einer aufwendigen Nachinstallation scheuen und trotzdem eine optimale Beleuchtung wünschen.

Frei schwebend
An einem filigranen Seil schwebt die Gravity CL im Raum. „Sicher wird es noch etwas dauern, bis man es versteht: Das hauchdünne Seil ist nicht stromführend, sondern dient allein dazu, die Leuchte abzupendeln“, erklärt der Erfinder und Nimbus-Firmengründer Dietrich F. Brennenstuhl, der die Gravity CL mit dem Designer Rupert Kopp marktreif entwickelt hat. Die Unabhängigkeit von vorgegebenen Stromauslässen war ausschlaggebend, um das Thema „kabellos“ voranzutreiben – mit viel Vehemenz und ebenso großem Erfolg: „Zum ersten Mal sind die Bewohner wirklich frei in der Platzwahl und Positionierung der Raumbeleuchtung“, so Brennenstuhl.

Die Gravity CL löst – ebenso wie die bereits auf dem Markt eingeführten und mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichneten Modelle Winglet CL, Roxxane Leggera CL und Roxxane Fly CL – ein spezifisches Problem: Sie ermöglicht die von definierten Stromauslässen unabhängige Beleuchtung von Esstischen, Arbeitsflächen oder Tresen. Die lichtplanerische Freiheit, beispielsweise in Mietwohnungen und im Bestand, erweitert sich mit der dezenten Pendelleuchte erheblich.

Smart und flach: Die kabellosen Leuchten habe eine charakteristische Designsprache
Das Design der Gravity CL stammt von Rupert Kopp, der in das gesamte Thema „kabellose Leuchten“ von Anfang an eingebunden war. Kopp orientierte sich beim Entwurf an der smarten, flachen Bauweise von Tablet-PCs, Smartphones und E-Book-Readern.

Auffälligstes Element ist der Knick entlang der Lichtfläche, ein charakteristisches Designmerkmal mit einer elementaren Funktion: Es ermöglicht den beidseitigen Lichtaustritt durch einen Diffusor aus hochwertigem Acrylglas. Gravity CL lässt sich um 360 Grad horizontal drehen und über ein kaum wahrnehmbares Gelenk auch leicht vertikal neigen – so, wie die Lichtwirkung am angenehmsten ist.

Das Aufladen  – ein Vorgang mit Charme
Als Pendelleuchte wird die Gravity CL über eine spezielle Pendelhalterung an der Decke befestigt und lässt sich ganz leicht von dieser lösen – beispielweise, um sie zum Aufladen an den „Dual-Charger“ anzudocken, die eigens entwickelte Ladestation, die bis zu zwei Modelle aufnehmen kann. „Damit entsteht eine ganz andere Interaktion mit Licht, als wir sie bisher kannten“, so Dietrich F. Brennenstuhl.

das Unternehmen Nimbus auf bba-online »

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de