Startseite » News »

DAM-Preis 2021 geht an MVRDV für Werk 12 in München

Ausgezeichnete Architektur
DAM-Preis 2021 geht an MVRDV für das WERK 12 in München

Der vom Deutschen Architekturmuseum aufgelegte DAM Preis geht 2021 an das WERK 12 im Werksviertel-Mitte in München. Entworfen wurde das außergewöhnliche Gebäude vom niederländischen Architekturbüro MVRDV.

Das WERK 12 steht auf dem ehemaligen Pfanni-Gelände nahe des Münchner Ostbahnhofs. Hier entsteht seit etwa zehn Jahren ein transformierter Industrie-Stadtteil, der deutliche Erinnerungen und bauliche Symbole an sein Vorleben stehen lässt. Hallen, Silos und Bahngleise zeugen von der Zeit, als hier nicht nur Pfanni-Knödel hergestellt wurden, sondern auch Zündapp-Motorräder, Kleidung und vieles mehr.

Inzwischen wuchert eine bunte Mischung aus Gastronomie und Hotels (plus Hostel), Start-Ups und Künstlerateliers über subkulturelle Bühnen bis hin zu neuen Wohnungen und Schulen an diesem Knotenpunkt der S-Bahn-Stammstrecke, nur drei Stationen vom Marienplatz entfernt. Die hohe Kultur in Form einer Konzerthalle für das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks soll ebenfalls eines Tages dort realisiert werden.

DAM Preis 2021: Shortlist mit 22 Projekten steht fest

Visionäre Architektur am Knödelplatz

Am zentralen Platz des Viertels, passenderweise Knödelplatz getauft, steht das WERK 12, ein Bauwerk, das sich selbst als Gegenstück zur Münchner Innenstadt inszeniert.

Im Sommer 2020 wirkten manche der Elemente, die vor Jahren bereits entworfen wurden, besonders eindrucksvoll. So garantieren außenliegende, mehr als drei Meter breite Terrassen mit einläufigen und klimatisch offenen Betontreppen die „Neue Normalität“ in Corona-Zeiten. Am äußeren Rand der Terrassen sorgt ein Sonnenschutz für Verschattung.

Für das Konzept des Hauses aus fünf übereinander gestapelten doppelgeschossigen Plattformen war eine (mitsamt des Aufzugs) vollständig außenliegende Erschießung unerlässlich. So stand jedes Geschoss zur freien Verfügung offen. Durch Galerien im Wechselspiel mit doppelgeschossigen, 5,50 Meter hohen Räumen sind sogar auf zehn Geschossen Nutzungsmöglichkeiten entstanden. Verglasungen vom Boden bis zur Sichtbetondecke schaffen eine enge Verbindung zwischen innen und außen.

“MVRDV organisieren die Ebenen nicht in der Fläche, sondern als Volumen mit verschiedenen Höhenstaffelungen und fließenden Raumzusammenhängen und bieten diese zur Bespielung an. Ein gelungenes Experiment für ein flexibles Gebäude mit räumlicher Vielfalt“, so Jury-Mitglied Nicole Kerstin Berganski.

Hauptmieter ist ein über 4.500 Quadratmeter großes Fitness-Studio, das sich über drei Geschosse erstreckt. Im Erdgeschoss wird dieses Studio von mehreren Gastronomiebetrieben unterfüttert. Oben auf der Penthouse-Ebene blickt eine Mobilitätsforschungsgruppe von Audi in die Zukunft und möglicherweise bald auch eine Bar in die große Weite.

DAM Preis 2021 – Die Finalisten stehen fest

„Rotzig, glamourös und offen für den wildesten Nutzungsmix“

“Die Architekten MVRDV haben an dieser Stelle nicht nur an ihre eigene grandiose Frühzeit angedockt, sondern sich wieder einmal als visionäre Weitseher bestätigt“, sagt Jury-Mitglied Peter Cachola Schmal.

Der alte Niederländische Pavillon von der Expo Hannover 2000 hatte mit der gestalterischen Aussage von Wandelbarkeit und Flexibilität dem Bauherrn so imponiert, dass er Jacob van Rijs von MVRDV ursprünglich bat, diesen einfach nach München zu translozieren. So befruchtete der alte Traum der gestapelten niederländischen Landschaften die neuen gestapelten Landschaften im Münchner Werksviertel.

“In München ist der niederländische Expo 2000-Pavillon in seiner städtischen Variante auferstanden: rotzig, glamourös und offen für den wildesten Nutzungsmix. Architektur wie diese hat jede Menge Zukunftspotenzial“, so Jury-Mitglied Amber Sayah.

Aufgrund dieser exzellenten und visionären Leistung kürte die Jury das WERK 12 einstimmig zum Gewinner des DAM Preises 2021.

Preisverleihung online

Die Preisverleihung kann am Freitag, 29. Januar, ab 18 Uhr live auf folgenden Kanälen verfolgt werden:

www.dam-preis.de

www.facebook.com/architekturmuseum

www.youtube.com/c/DeutschesArchitekturmuseumDAM


Mehr zum Thema

Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de