Startseite » News »

Dänisches Pionierprojekt in Holzbauweise

Bürogebäude in Odense von C.F. Møller Architects
Dänisches Pionierprojekt in Holzbauweise

C.F. Møller Architects wurden damit beauftragt, einen schlüsselfertigen Verwaltungsbau für das dänische Bau- und Liegenschaftsamt (BYGST) in Odense zu bauen. Die tragende Konstruktion des Gebäudes wird in Holzbauweise realisiert.

Das neue Regierungsgebäude bietet auf 31.000 m² Fläche moderne und flexible Arbeitsplätze für 1.600 Mitarbeiter. Bürobereiche und soziale Treffpunkte wechseln sich ab und können je nach Bedarf erweitert oder reduziert werden.

In seiner Grundstruktur besteht das Gebäude aus zwei gestaffelten, C-förmigen Büroflügeln, die sich über drei bis sechs Geschosse erstrecken und in einem gemeinsamen, siebengeschossigen Gebäudetrakt treffen. In diesem gemeinsamen Trakt ist der Hauptteil der Besprechungsräume untergebracht. Das soll den Wissensaustausch sowie die interdisziplinäre Kommunikation zwischen den Mitarbeitern fördern. Das Erdgeschoss beherbergt Besprechungszentrum, Kantine und öffentliche »Front-Office-Funktionen«. Hier gibt es auch einen öffentlichen Zugang zum innenliegenden Garten des Gebäudes sowie Nischen und Erholungsräume entlang der Außenfassade.

Das Gebäude ist zur Mitte hin am höchsten und nimmt sich zu den Nachbargebäuden hin stufenförmig zurück. Dadurch fügt sich der Bau gut in seine Umgebung ein und sorgt gleichzeitig für viel Tageslicht und ein gutes Raumklima. Die Fassaden bestehen aus recyceltem Aluminium in rot-braunen Nuancen, die mit den Backsteinfassaden der umliegenden Gebäude korrespondieren. Dachterrassen und erhöhte Hofgärten sowie begrünte und öffentliche Innenhöfe bieten Erholungsoasen und Orte für Pausen und Begegnungen im Freien – und erhöhen zudem die Artenvielfalt im Quartier.

Neues Holz-Hybrid-Gebäude für Münchner Werksviertel

Pionierprojekt in Holzbauweise

Mit seinen Massivholzkonstruktionen auf 31.000 m² Fläche  ist das Gebäude ein Vorzeigeprojekt für nachhaltige Bürogebäude dieser Größenordnung in Dänemark. Als tragende und wiederkehrende Baumaterialien werden sichtbare Stützen in Massivholz und teilweise sichtbare CLT-Bodenkonstruktionen eingesetzt. Die Holzbauweise trägt zu einer CO2-Reduzierung von 5.400 Tonnen über eine Lebensdauer von 50 Jahren bei.

Wir waren stolz und glücklich zugleich, als wir die Nachricht erhielten, dass wir den Wettbewerb für das 31.000 m² große Bürogebäude für BYGST in Odense gewonnen haben“, sagt Lone Wiggers, Partnerin und Architektin bei C.F. Møller Architects. „Ein Massivholzbau dieser Größe wird nicht nur für C.F. Møller Architects prägend sein – er wird auch öffentliche Bauprojekte in Dänemark stark beeinflussen. Mit seiner Forderung nach CO2-freundlichen, flexiblen Bürogebäuden in Massivholz nimmt das BYGST hier eine Vorreiterrolle ein. Wir freuen uns darauf, ein Teil dieser Reise zu sein.“

Marmoriertes Licht

Führend im Holzbau

Das dänische Architekturbüro C. F. Møller beteiligt sich an mehreren schwedischen, dänischen und europäischen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zum Thema Holzbauweise und kann eine Vielzahl an Holzbau-Projekten vorweisen, die bereits fertiggestellt wurden, im Bau sind oder projektiert werden.

C. F. Møller steht u. a. hinter dem »Kajstaden Tall Timber Building« mit neun Stockwerken, das bei der Einweihung 2019 Schwedens höchstes Holzhaus war, dem Neubau des deutschen Umweltministeriums in Berlin, einem neuen hohen Bürogebäude in München, einem neuen Regierungsgebäude in Odense und mehreren kleineren Gebäuden in Skandinavien.


Mehr zum Thema

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de