Startseite » Innenwände »

Wohltuende Unregelmäßigkeit

Gestaltungsoptionen mit Lehmputz
Wohltuende Unregelmäßigkeit

Lehmputze haben wieder einen festen Platz in privaten Wohnräumen und öffentlichen Gebäuden wie Kindergärten und Schulen. Neben den bekannten, das Wohnklima positiv beeinflussenden Eigenschaften eröffnet Lehmputz, naturbelassen oder auch pigmentiert, unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Anton Merath, Dipl. Ing. (FH), Anwendungstechniker bei Baumit | be

Während bis vor kurzem mit Lehm verputzte Wände und Decken oft mit Dispersionssilikatfarben, Sumpfkalk oder Kaseinfarben weiß gestrichen wurden, sind es heutzutage gerade die eingefärbten Lehmputze und die naturbelassenen Lehmputze mit ihren interessanten Oberflächen, die als Kontrast zu ansonsten weißen Flächen oder verschiedenfarbigen Bodenflächen eingesetzt werden. Putzkreativtechniken aller Art können auch mit Lehmputzen hervorragend realisiert werden.
Anwendung auch bei Sanierung
Stehen beispielsweise bei einer Gebäudesanierung umfangreiche Umbauarbeiten an, lässt sich Lehmputz in der Naturfarbe bewusst einsetzten, um andere Bauteile, zum Beispiel einen Kaminofen, in Szene zu setzen. Soll das Haus künftig auch über eine Wandheizung beheizt werden, empfehlen sich ohnehin Lehmputze. Deren positive Eigenschaften für das Innenraumklima sind bekannt. Nach Auftragen des groben Lehmunterputzes zeigen sich bereits die optischen Reize: Die angenehme Farbe des Naturbaustoffes und eine wohltuende Unregelmäßigkeit der Wandoberfläche bleiben sichtbar.
Üblicherweise werden zunächst einige Flächen mit zum Beispiel feinem Lehmputz in Naturfarbe, Korngröße 0 – 1,2 mm, bemustert. Daraufhin folgt der zweilagige Lehmputz auf die Innenwand. Nach dem Aufbringen einer Lehmhaftschlämme auf das Ziegelmauerwerk wird nass in nass der Unterputz aus grobem Lehmputz in einer Schichtdicke von 10 – 15 mm aufgebracht und ausgerichtet. Diese Schicht Lehmputz muss dann komplett austrocknen, bevor mit der Beschichtung mit naturbelassenem, feinem, grobem oder farbigem Lehmputz die sichtbare Oberputzbeschichtung hergestellt wird. Werden die Oberflächen fein gefilzt, empfiehlt sich die Nachbehandlung der Putzflächen mit Lehmputzfestiger, der mit Hilfe einer feinen Düse aufgesprüht wird. Diese Tätigkeit ist jedoch mit Bedacht durchzuführen, da Läufer auf der Fläche meist schwach sichtbar bleiben.
Ist stärkere Gestaltung gewünscht, lässt sich zum Beispiel Lehmputz in der Farbe Feuer in einer sehr stark strukturierten und freien Strukturtechnik einsetzen. Eine grobe Struktur wird hierbei durch die Zugabe von langfaserigem Stroh erreicht. Der mit dem Stroh versetzte Lehmputz wird nur mit der Traufel aufgezogen und nicht nachbearbeitet.
Ausbessern und Ändern ohne Materialverluste
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet der Lehmputz und die einzigartige Eigenschaft, die Flächen jederzeit neu zu gestalten. Da Lehmputz kein eingebundenes Bindemittel hat, lassen sich Lehmputzflächen wieder annässen und umgestalten.
Dies ist vor allem bei kreativen Bemusterungen vorteilhaft, da missglückte Versuche durch Annässen der Oberfläche einfach wiederholt und verbessert werden können – und dies alles ohne Materialverlust.
Lehmputze können mit allerlei Effektzusätzen wie Glimmer, Glaskugeln, Strohhächsel und vielem mehr versetzt werden. Neben den Zusätzen kann Lehmputz aufgrund seiner langen Bearbeitungszeit natürlich auch modelliert und kreativ beschichtet werden. Mit Lehmputz lassen sich kreative und auch elegante Flächen kreieren.
So einfach nutzen Sie die Infocodes: Siehe Heftende oder auf www.bba-online.de | bba-Infoservice

Mehr zum Thema Innenwände
Tags
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de