Startseite » Heizung »

Angenehm temperiert

Umbau des Kassenbereichs im Kölner Dom
Angenehm temperiert

Der Besucherzugang zum Kölner Dom wurde umfangreich umgebaut. In dem Zusammenhang erhielt der unterirdische Kassenbereich eine elektrische Fußbodenheizung, die den Raum im Sommer wie im Winter angenehm temperiert.

Seit Jahren schon störte der Lärm im stark frequentierten Zugang zur Turmbesteigung – jährlich mehr als 500 000 Besucher – das geistliche Geschehen im Kölner Dom. Um Abhilfe zu schaffen, entwickelte Architekt Kaspar Kraemer das Konzept eines Mehrzweckbaus, der die Funktionalität mit der Erschließung historischer Gemäuer verbindet.

Darin integriert sind die Tiefgarage neben dem Südturm, die sanierten Toilettenanlagen, die archäologischen Ausgrabungen und der neue Kiosk. Das fünf Millionen-Euro-Projekt machte es erforderlich, dass für den Zugang zum unterirdischen Kassenraum ein Tunnel durch das Turmfundament geschlagen werden musste. Seit Januar wurden zwei Zugangstunnel durch das an der dicksten Stelle ca. 11 m messende Turmfundament gebohrt und gegraben. Damit ist eine Verbindung zwischen dem neu entstehenden Eingangsgebäude zur Turmbesteigung auf dem Roncalliplatz und dem Kassenraum im Fundament des Turms geschaffen.
Warme Füße
Der neue unterirdische Kassenraum im Kölner Dom wurde im März 2009 eröffnet und misst etwa 100 m². Um den Mitarbeitern und Besuchern ein Höchstmaß an Komfort zu bieten, entschied man sich, den Kassenbereich mit einer elektrischen Fußbodentemperierung auszustatten. Zusammen mit dem Elektrounternehmen Elektro Baeth GmbH aus Köln wurde der gesamte Kassenbereich mit dem AEG Thermo Boden „Comfort“ ausgestattet.
Die durchschnittliche Raumtemperatur im Kassenbereich liegt im Sommer wie Winter immer um die 18 °C. Um der von unten hochsteigenden Fußkälte vorzubeugen, wurde von Anfang an geplant, im Kassenbereich eine elektrische Fußbodentemperierung zu verlegen. Dank der geringen Aufbauhöhe und der selbstklebenden Heizmatte war die Verlegung schnell und unkompliziert möglich. Die Installation einer wassergeführten Fußbodenheizung kam aufgrund der Aufbauhöhe und vor allem wegen des historischen Bodens nicht in Frage.
Mitarbeiter und Besucher im Kassenbereich des Kölner Doms freuen sich über einen angenehm temperierten Boden und warme Füße – im Sommer wie auch im Winter.
Architekt: Kaspar Kraemer Architekten, Köln
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de