Startseite » Funktionsglas » Sonnenschutzglas »

Wärmeschutz im Sommer durch Sonnenschutzisoliergläser

Neubau eines Wohnviertels in London
Sommerlicher Wärmeschutz

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Mit Goodman‘s Fields ist in London ein neues Innenstadtviertel mit hoher Dichte und bemerkenswerter Strategie für erneuerbare und nachhaltige Energien entstanden. Bei sieben markanten Wohntürmen spielt für das Energiekonzept der Architekten Lifschutz Davidson Sandilands Sonnenschutzglas auf über 30.000 m² eine bedeutende Rolle – nicht zuletzt für den sommerlichen Wärmeschutz.

Anforderung:

Neues Stadtviertel: nachhaltig, flexibel und komfortabel

Lösung:

Sonnenschutzisoliergläser mit hoher Licht- und niedriger Gesamtenergiedurchlässigkeit von 36% bzw. 43%


900 Wohnungen, Studentenwohnheime, ein Hotel, Geschäfte, Restaurants, Bars, Büros, Werkstattflächen, ein 1 ha großer Park sowie neue Gemeinschaftsflächen – mit Goodman‘s Fields, entwickelt von Berkeley Homes, ist ein hochverdichtetes innerstädtisches Viertel südöstlich von Aldgate East entstanden. Sieben schlanke, mit Glas und Aluminium verkleidete Gebäudeteile verbinden sich mit niedrigeren Gebäuden.

Überall gibt es ausladende Balkone und Wintergärten. Von Wohnungen und Penthäusern bieten sich Ausblicke auf begrünte Dächer, einen Gemeinschaftsgarten oder eine von Bäumen gesäumte Fußgängerpassage. Die Türme erheben sich bis zu 24 Stockwerke hoch über die massiven Hofblöcke und sind als schlanke gläserne Leuchttürme im neuen Stadtquartier weithin sichtbar.

Nachhaltigkeit und Flexibilität stehen im Mittelpunkt des Entwurfs. So gibt es bei allen Gebäuden anpassungsfähige Strukturen, die künftige Nutzungsänderungen innerhalb und zwischen den Gebäuden zulassen. Der Aspekt der Nachhaltigkeit zeigt sich u.a. in ausgeklügelten energieeinsparenden Kühlmaßnahmen und auf 0,8 ha Fläche von Gründächern. Zudem war es den Architekten wichtig, in allen Räumen einen sehr guten sommerlichen Wärmeschutz zu gewährleisten. Daher setzten sie von Anfang an auf großflächige Verglasungen mit Sonnenschutzglas.

Komplex sonnengeschützt für sommerlichen Wärmeschutz

Die sieben Türme besitzen eine wiedererkennbare Fassade, die mit filigranen Aluminiumlamellen die Einfassung der verglasten Balkone gliedern. Komplex in Planung und Ausführung finden sich auf 56.000 m² Fassadenfläche verteilt Lochfenster, Fensterbänder, elementierte Fassaden, Blechverkleidungen, Structural-Glazing-Elemente und Faltanlagen.

Flachglas Wernberg fertigte für die Türme Sonnenschutz-Isoliergläser der Marke ‚Infrastop‘ – und zwar über mehrere Jahre hinweg rund 30.000 m² Sonnenschutzglas nach den bauphysikalischen Anforderungen in vielen unterschiedlichen Glasaufbauten. Die beiden in der Ansicht neutral wirkenden Sonnenschutzglas-Typen Infrastop Brillant 66/33 und Infrastop Neutral 70/40 kamen dabei zur Anwendung. Die beiden Glastypen zeichnen sich durch eine hohe Lichtdurchlässigkeit und eine gewünscht niedrige Gesamtenergiedurchlässigkeit von 36% bzw. 43% aus. Außen- und Innenscheibe der Isoliergläser wurden als Sicherheitsgläser gefertigt und erfüllen so die Anforderungen an Absturzsicherung und erhöhten Schallschutz.


Projekt: Neues Stadtviertel in London

Bauherr/ Investor: Berkeley Group, UK

Architekten: Lifschutz Davidson Sandilands, London, UK
www.lds-uk.com

A&Q Partnership Ltd, London UK
www.aqp.co.uk

Fassade: Feldhaus Fenster+ Fassaden GmbH & Co.KG

Glasberatung: Flachglas MarkenKreis GmbH


Justus Feldhaus, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Feldhaus Fenster + Fassaden: „Aufgrund der verschiedensten System- und Bauteilanforderungen war ein hohes Maß an Vielseitigkeit und Flexibilität in der Abwicklung als auch eine überzeugende „All in One“-Lösung notwendig, um das Projekt nach acht Jahren Bauzeit erfolgreich an den Kunden übergeben zu können.“

Albert Wiederer, Teamleiter Projektmanagement bei Flachglas Wernberg: „Insgesamt wurden die Fassaden der Türme in drei Bauabschnitten errichtet. Von Bauabschnitt zu Bauabschnitt konnten wir die Zusammenarbeit mit Feldhaus Fenster + Fassaden weiter optimieren. Das betraf die Koordination mit der gesamten Logistik als auch die Qualität der gefertigten Glasaufbauten und Fassadenelemente. Die SG-Fassaden wurden bei uns in Wernberg verklebt, wohingegen unsere Gläser für die vorgefertigten Elementfassaden direkt an Feldhaus geliefert wurden. In anderen Fassadenflächen wurden Isolierglaselemente vor Ort an der Baustelle verglast. Die Feinabstimmung und quasi „Just-in Time“ Lieferung war schon eine große Herausforderung.“


Mehr zum Thema



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de