Neubau eines Hotels in München

Zeit- und kosteneffizient

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Sanitärwände im Hotelbau profitieren von industrieller Präzision durch Vormontage – und natürlich der gesamte Bauablauf. Der Planer des neuen Hotels Südstern in München setzte auf eine zertifizierte Systemlösung – nicht zuletzt aus Schall- und Brandschutzgründen. Dabei konnte die vorgefertigte Sanitärwand individuell ergänzt und bestückt werden.

Anforderung:

Hotelneubau in kurzer Bauzeit – mit schnell montierbaren Sanitärsystemen

Lösung:

Vorinstallierte Sanitärwände mit Brand- und Schallschutz


Im Münchner Stadtteil Solln eröffnete Ende März 2018 das neue Hotel Südstern. Als Langzeitunterkunft für Geschäfts- und Individualreisende bietet das Boardinghouse 36 modern eingerichtete Zimmer mit Bad. Je zwei Badezimmer teilen sich die Versorgungs- und Abwasserleitungen in der gemeinsamen Sanitärwand, die auch die Spülkästen sowie Anschlüsse für Waschtische, Duschen und WCs enthält. Um die hohen Anforderungen an Schall- und Brandschutz zu erfüllen und einen effizienten Bauablauf zu gewährleisten, entschied sich der Planer für das zertifizierte Komplettsystem Geberit Quattro. Für den Einbau vor Ort war nur wenig Zeit vorgesehen. Ein auf die Werksmontage spezialisiertes Unternehmen fertigte die Sanitärwände daher vor, so dass sie bereits anschlussfertig auf die Baustelle geliefert werden konnten.

Sanitärwände: Vormontage sichert effizienten Bauablauf

Bei der Wahl der Installations-, Rohrleitungs- und Sanitärsysteme entschied sich Andreas Pauli vom Planungsbüro ing.concept GmbH aus Schöngeising für Geberit wegen einer langjährigen Zusammenarbeit und positiver Erfahrungen mit den Produkt- und Systemlösungen. Der eng getaktete Zeitplan für den Hotelbau ließ die Montage der Einzelteile vor Ort nicht zu, so dass die Sanitärwände extern vorgefertigt werden mussten – für Pauli eine neue Erfahrung.

Für die Produktion setzte Pauli auf die Expertise der MCP Fertigungstechnik GmbH Oberbayern – eines von wenigen Unternehmen in Deutschland, die sich auf die Werksmontage von Systemwänden spezialisiert haben. MCP geht flexibel auf Kundenwünsche ein: Im Fall des Boardinghouses wurden die Sanitärwände mit dem zertifizierten Komplettsystem Geberit Quattro gefertigt und um eine Frischwasserstation der Firma KaMo ergänzt.

Geberit Quattro hat durch erfolgreiche Brandprüfungen nachgewiesen, dass alle bauordnungsrechtlich geforderten Brandschutzanforderungen erfüllt werden. Daher erhielt das System die entsprechenden Anwendbarkeitsnachweise für feuerwiderstandsfähige Installationswände (AbP) F 30 und F 90 sowie für feuerwiderstandsfähige Installationsschächte (AbZ) I 30 und I 90. Das macht es für den Einsatz im Hotelbau mit entsprechend hohen Anforderungen an Brand- und Schallschutz ideal.

Zur Angebotserstellung, Kostenschätzung sowie zur technischen Ausarbeitung der Sanitärwände nutzte MCP den Geberit ProPlanner. In nur vier Wochen wurden die insgesamt 18 Geberit Quattro Sanitärwände für das Münchner Hotel gefertigt. In den Registern aus dem Installationssystem GIS kamen das Abwassersystem Silent-db20, das Trinkwasser- und Heizungssystem Mapress Edelstahl sowie Mepla zum Einsatz. Integriert wurden auch für jedes Bad ein Geberit Spülkasten, ein Duschelement mit Wandablauf sowie Anschlüsse für Waschtische und WCs.

Dank der genauen Planung und dem hohen Vorfertigungsgrad gelang es den Installateuren, das Projekt zeit- und kosteneffizient abzuwickeln.


Planung: Andreas Pauli, Planungsbüro ing.concept GmbH, Schöngeising
www.ingconcept.de


Planer Andreas Pauli: „Die werkseitige Vormontage der Systemwände hat auf der Baustelle einen enormen Zeitvorteil gebracht und war für das Projekt entscheidend. Ein konventioneller Einbau hätte pro Sanitärwand im Durchschnitt drei Arbeitstage gedauert. Dank der Vormontage konnten wir den Einbau so in nur zwei Tagen realisieren.“


Mehr zum Thema

  • VDI-Expertenforum „Trinkwasserhygiene 3.0“

www.hier.pro/vdi_expertenforum_trinkwasser



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel
Großflächige Glasdächer für ein neues Forschungs- und Laborgebäude in Bonn

Modular erhellend

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de