Startseite » Fachthemen » Innenausbau »

Jetzt gut verständlich

Sanierung eines Konferenzraumes in Kerpen
Jetzt gut verständlich

Visteon Corporation ist einer der größten Automobilzulieferer weltweit. Am Kerpener Standort sollte in einem Ausstellungs- und Konferenzraum das technische Ambiente erhalten, die mangelnde Schallabsorption jedoch beseitigt beziehungsweise die Akustik optimiert werden. Möglich wurde dies mit individuellen Deckenlösungen.

Das Innovation Studio, der Ausstellungsraum für technische Neuheiten der Firma Visteon Innovationen & Technology GmbH, sollte in Zukunft auch für Besprechungen genutzt werden. Hohe Decken, spärliche Möblierung, harte Wände und Böden waren Indikatoren, dass die akustischen Bedingungen in diesem Gebäudeteil nicht ideal waren: Der Schall wurde schlecht absorbiert, es hallte wider, Töne überlagerten. Dies zeigte die persönliche Erfahrung der Mitarbeiter und wurde auch durch Akustik-Messungen vor Ort belegt: Mit einer Nachhallzeit von durchweg mehr als einer Sekunde im Frequenzbereich 125 bis 4 000 Hertz lagen die Werte deutlich über dem Toleranzbereich für Kommunikation gemäß der gültigen DIN 18041 für Hörsamkeit in Räumen.

Bei einer Neugestaltung des Innovation Studios sollte der technische Charakter des Raumes erhalten bleiben und sogar betont werden, handelt es sich doch um ein High-Tech-Unternehmen, das auch im Kundenkontakt einen dem Unternehmenszweck dienlichen Eindruck machen möchte.
Gleichzeitig sollte die Akustik verbessert werden, denn das gesprochene Wort ist in Präsentations- und Konferenzräumen ein wichtiger Erfolgsfaktor, um die Vorzüge von technischen Details klar verständlich zu machen.
Deckensegel für Akustik
Das Planungsteam von OWA stellte sich gemeinsam mit der Brüggemann Schallschutz und Raumakustik GmbH aus Düsseldorf dieser Herausforderung. Olaf Müller, Projektleiter bei Brüggemann, berichtet: „Mit den gegebenen Voraussetzungen projektierten wir eine innovative Lösung, die den Wünschen des Kunden gerecht wurde und für optimale Schallabsorption sorgt.“ Daniel Hampel, Kundenberater von OWA für Visteon, ergänzt: „Das Entscheiderteam bei Visteon war sofort begeistert von unserem Design- und Akustikvorschlag für die Deckengestaltung: die großformatigen OWAcoustic-Deckensegel, die mit Seilen von der Decke abgehängt werden, lassen sich in flexiblen Verbänden verlegen und erlauben einen spektakulären optischen Auftritt.“
Für Visteon wurde das Deckensegel mit einem Sonderkantprofil ausgestattet, für noch mehr Individualität – maßgeschneidert auf den Kundenwunsch. Gleichzeitig ist es durch den Einsatz der Deckensegel-Konstruktionen möglich, gezielt in einzelnen Raumbereichen die Akustik zu verbessern.
Das Innovation Studio konnte nach wenigen Tagen Bauzeit wieder in Betrieb genommen werden. Unter Erhaltung des technischen Charakters im Studio ist die Kommunikation im Raum nun besser verständlich. Erste Rückmeldungen bestätigen, dass es sich angenehmer präsentieren lässt und es leichter ist, den Ausführungen zu folgen. Die deutlich verbesserte Akustik im Raum ließ sich auch in den entsprechenden Akustik-Messungen nachweisen.
Planung: Brüggemann Schallschutz + Raumakustik GmbH, Düsseldorf
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de