Innenausbau

Flüssige Abdichtung unter Fliesen

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ein wirksamer Wasser-Stopper ist Kemperol 022, eine Flüssigabdichtung unter Fliesen in Nassräumen gemäß ETAG 022. Geflieste Nassräume brauchen eine Abdichtung. Der Fliesenbelag selbst gilt zwar als strapazierfähige Nutzschicht, ist jedoch nicht wasserdicht. Über die Fugen sucht sich Feuchtigkeit einen Weg in den Untergrund. Um Bauschäden vorzubeugen, ist ein dauerhaft sicherer Schutz der Bausubstanz gegen einsickernde Feuchtigkeit zwingend notwendig. Wird diese Gefahr nicht gebannt, kann es zu kostspieligen Schäden kommen. Deshalb gewinnt nicht nur beim barrierefreien Bauen das Thema professionelle Abdichtung an Bedeutung. Seit Inkrafttreten von Teil 1 der ETAG 022, die sich mit „Abdichtungen für Wände und Böden in Nassräumen“ beschäftigt, gehören „Flüssig aufzubringende Abdichtungen mit und ohne Nutzschicht“ zu den europäisch geregelten Produkten. Speziell für die Verarbeitung unter Fliesen im Innenraum hat Kemper System, der weltweit führende Anbieter im Segment Flüssigabdichtungen, mit Kemperol 022 eine eigene Flüssigabdichtung im Programm. Das lösemittelfreien Produkt ist in die Beanspruchungsklasse A gemäß ETAG 022 (= hohe Beanspruchung) eingestuft. Verarbeiter, die sich für eine Flüssigabdichtung entscheiden, sind sowohl auf dem aktuellen Stand der Technik als auch rechtlich auf der sicheren Seite. Die Kemperol 022 Abdichtung kommt auf Wand- und Bodenflächen in Nassräumen mit direkter oder indirekter Beanspruchung unter Fliesen zum Einsatz. Sie eignet sich für private Bäder ebenso wie für Sanitärräume in Hotels, Duschanlagen, Spülküchen oder Waschräume. Ein wesentlicher Vorteil des Materials ist das einfache Handling. Kemperol 022 wird mit der Rolle direkt auf den Rigips- bzw. Betonuntergrund aufgebracht, mit einer rissüberbrückenden Vliesarmierung verstärkt und mit einer zweiten Lage überarbeitet. Abschließend wird die Oberfläche mit Naturquarz abgestreut, um die Haftung des Fliesenklebers zu optimieren. Eine Grundierung ist auf nicht saugenden Untergründen nicht erforderlich und die ausgehärtete Abdichtungsoberfläche benötigt keine Alkalischutzschicht. Fliesen können anschließend direkt aufgeklebt werden. Der Vorteil der flüssigen Abdichtungsvariante ist die Art der Verarbeitung: Die Reaktionsharze härten nach dem Abbinden zu einer homogenen, fugenlosen Abdichtung aus, die vollflächig auf dem Untergrund haftet. Alle Anschlüsse und Durchdringungen werden wie maßgeschneidert homogen und fugenlos in die Fläche eingebunden. Vor allem im Detail profitieren Flüssigabdichtungen aufgrund ihres Handlings gegenüber herkömmlichen Materialien.



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de