Startseite » Fachthemen » Gebäudehülle »

Wie Segel im Wind

Neubau eines Bürogebäudes in Wien
Wie Segel im Wind

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
„Aspern – Die Seestadt Wiens“ ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Europa. Um einen fünf Hektar großen See soll bis 2028 ein neuer Stadtteil mit Wohnungen und Büros entstehen. Ein Bürogebäude sticht aus der Vielfalt der Neubauten hervor – der Seeparkcampus West. Grund dafür ist u.a. der automatisierte, bewegliche Sonnenschutz mittels Schiebeläden aus gekanteten Aluminiumlochblechen – eine ansprechende Lösung.

Anforderung:

Anspruchsvolle Fassadengestaltung mit ästhetischem, zu jeder Tageszeit effektivem Sonnen- und Blendschutz

Lösung:

Außenliegende Alu-Schiebeläden, die in 3°-Schritten (62 Positionen) dem Sonnenstand automatisch nachgeführt werden


Jürgen Radlspöck, Colt Austria | jo

Um einem unerwünschten Aufheizen der Innenräume und einem Zuviel an dann störendem Lichteinfall zu begegnen, nutzen die Architekten Lutter für das neue Bürogebäude Seeparkcampus West eine innovative Sonnenschutzlösung von Colt. Schiebeläden vom Typ „Ellisse“ in Verbindung mit der Steuerung „Soltronic III“ – sorgen für den erforderlichen Sonnenschutz und ermöglichen zugleich den Gesamteindruck einer architektonisch anspruchsvollen Fassadengestaltung.

Im Abstand von 80 cm wurden vor die Fassade bewegliche Sonnensegel gesetzt. Diese „Segel“, aus gekanteten Aluminiumlochblechen, erinnern an Schiffssegel und sind ein Zitat der „Seestadt“. Hierbei leisten jeweils vier verschiedene Elemente gemeinsam einen Beitrag zum optimalen Sonnenschutz:

  • Bewegliche Schiebeelemente außen
  • Bewegliche Schiebeelemente innen
  • Starre Elemente zwischen beweglichen Anlagen
  • Starre Elemente auf der Nordseite.

86 Motoren für 1949 Schiebeläden

Angetrieben von 86 Motoren werden die 1949 Schiebeläden dem Sonnenstand nachgeführt. Dadurch wird die Fassade „belebt“, ähnlich eines Segels im Wind. Der Fahrweg der Schiebeelemente ist für alle Anlagen gleich und unterscheidet sich nur durch die Zeit, zu der die Sonne auf der Ost-, Süd-und Westseite der Fassade auftritt. Angenehm für die Menschen in den Büros: Sie haben die meiste Zeit des Tages einen freien Blick nach außen.

Im Brandfall sorgt die „Soltronic“-Steuerung dafür, dass alle Elemente in eine vordefinierte Position rücken und der Feuerwehr der Zugriff ermöglicht wird. Für alle azimutalen Winkel der Sonne unter 24° und über 156° befindet sich die Anlage in der Nullposition. Für azimutale Winkel zwischen 24° und 156° steuert die Anlage in Schritten von 3° insgesamt 62 verschiedene Positionen an. Die Steuerung Soltronic III bietet umfangreiche Tages- und Wochenprogramme (z. B. auch Kälteabschirmung oder Nachtauskühlung), die sich bei Bedarf erweitern lassen.


Auftraggeber: cetus Baudevelopment GmbH (Immoblien- und Liegenschaftsentwicklung)
www.cetus.at

Architektur/Planung: Büro für Architektur | Architekt DI Heinz Lutter ZT GmbH, Wien
www.lutter.at

Team: Heinz Lutter, Jonas Bredel, Nicolas Michel, Barbara Kübler, Sepideh Fard, Juan Carlos Carvajal

Statik: Fröhlich & Locher und Partner Ziviltechnikergesellschaft mbH, Wien
www.flw.at


Bmst. Ing. Caroline Palfy, Geschäftsführerin der cetus Baudevelopment GmbH: „. . . Im Fokus der Projektentwicklung standen Lebensqualität und Flexibilität für die künftigen Mieterinnen und Mieter unter vollständiger Berücksichtigung der höchsten ästhetischen, energetischen und ökologischen Ansprüche . . .“


Mehr zum Thema

  • Schiebe- und Faltschiebeläden:
    Markant gestaltbare Funktionalität

www.hier.pro/bba_Schiebelaeden



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de