Startseite » Fachthemen » Gebäudehülle »

Konzentriert monolithisch

Erweiterung einer Schule in Greven
Konzentriert monolithisch

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
In der Region Münsterland hat der Klinkerbau eine große Tradition. So war es naheliegend, dass Bez+Kock Architekten für den Neubau „Naturwissenschaftlicher Trakt“ des Grevener Gymnasiums Augustinianum einen Klinker wählten, und zwar einen handwerklich hergestellten: Mit dem Wasserstrichklinker in erdigem Graubraun wird ein wertig robuster Charakter erzielt, der den Bestand der Schule annimmt und fortführt.

Anforderung:

Erweiterung in Anlehnung an den klar strukturierten Bestand mit
roter Klinkerfassade

Lösung:

Ebenso charakterstark, aber sehr zeitgemäß: Konzentrierter Monolith mit Wasserstrich-Klinkerfassade in Braungrau


Jörn Hebrok | be

Das bestehende Gymnasium stammt aus den 1950er Jahren. Seine Geschichte reicht aber weiter zurück und wirft so auch ein Licht auf den heutigen Erweiterungsbau, der imJahr 2018 fertiggestellt wurde. Denn seit Gründung der Vorläufer-Schule 1861 mussten die Schüler, später auch Schülerinnen, und das Lehrpersonal mehrfach umziehen. Der stetige Zustrom der Schülerschaft führte regelmäßig dazu, dass die Räumlichkeiten und Gebäude, oft in privatem Besitz, zu eng wurden.

1952 entschloss sich die Stadtverwaltung Greven, einen Bau für ein modernes und leistungsfähiges Gymnasium zu realisieren. 1955 wurde der heutige Bestandsbau eingeweiht. Das Gebäude mit roter Klinkerfassade wirkt auch heute noch klar strukturiert und mit der gleichmäßigen Linienführung, die sich aus Fenster- und Klinkeranordnung ergibt, konzentriert und elementar. Er zeigt sich deutlich zeitloser als die späteren Erweiterungsbauten aus den 70er-Jahren.

Der jetzige neue Trakt für die Naturwissenschaften – erneut aus Platzgründen hinzugefügt – nimmt diese Konzentriertheit auf und kombiniert sie außen mit einer skulpturalen Kraft sowie im Inneren mit einer überraschend lebhaften räumlichen Vielfalt.

Außen kompakt, innen offen

Ein großzügiges Vordach markiert die Eingangssituation des neuen zweigeschossigen Flachdach-Klinkerbaus. Zudem knüpfe der Neubau mit seiner Materialität an das Gründungsgebäude an – und setzt durch die neue Farbgebung einen starken eigenen Akzent.

Das kompakte Äußere wird durch einen unerwarteten innenräumlichen Reichtum, in dem Licht und Raum dominieren, phantasievoll kontrastiert. Ein dreidimensionales Band aus Seminarräumen, Innenhof, Lufträumen und Oberlichtern verknüpft die beiden Etagen zu einer kommunikativen Hausmitte. Im Erdgeschoss schafft ein Veranstaltungsbereich mit Schaufenster Möglichkeiten zur Präsentation klassenunabhängiger Themen und Inhalte. Diese raffinierten innenräumlichen Verbindungen erlauben, trotz weniger Fenster, ein lichtdurchflutetes Inneres.

Fassade mit handgemachten Klinkern

Robustheit und Wertigkeit sollten sich in der Fassade widerspiegeln. Die Architekten entschieden sich für Holz-Alu-Fenster, dunkelgrünen textilen Sonnenschutz und einen braungrauen Klinker der Privatziegelei Hebrok aus dem Osnabrücker Land. Regionalität und Handwerklichkeit überzeugten die Architekten. „Oberfläche und Farbgebung zitieren das Handgemachte eines Klinkers, bei gleichzeitig verlässlicher Produktqualität“, so Architekt Martin Bez. Dachrand und Fensterbänke des Neubaus sind folgerichtig als Betonfertigteile in Farbe und Format auf die Klinker abgestimmt.

Die „Original Wasserstrich Backstein Klinker“, die Ziegler Jörn Hebrok mit seinem Team entwickelt und produziert, sind frostfeste Vollsteine, die über hochwertige Eigenschaften hinsichtlich Wasseraufnahme, Scherbenrohdichte und Druckfestigkeit verfügen. Der Klinker „Caligo“ hat eine braungraue Farbigkeit, die an die ursprüngliche Erdigkeit eines Klinkers erinnert. Die harmonischen, vielseitigen Farbnuancen wirken wie mit einem Pinsel nass-in-nass gezeichnet. „Wir haben für jedes einzelne Produkt eine Art Motto, eine assoziative Aussage“, verrät Jörn Hebrok. „Nebel, stiller Nebel über Meer und Land“ von Christian Morgenstern sei dies für Caligo. Eine poetische Aussage, die den Klinker treffend beschreibt: Unter hellen Farbschlieren liegt eine natürliche, erdfarbene Materialität. Insgesamt erzeugt der Stein in der Fassade des Naturwissenschaftlichen Trakts eine natürlich harmonische Anmutung, die die Umgebung reflektiert – bei gleichzeitig selbstsicherer Eigenständigkeit.


Projekt: Erweiterung des Gymnasiums Augustinianum in Greven durch einen Naturwissenschaftlichen Trakt

Bauherr: Stadt Greven

Architekten: Bez+Kock Architekten, Stuttgart
www.bez-kock.de

Wettbewerb 2015: 1. Preis

Fertigstellung 2018

BGF: 1 750 m²

BRI: 7 075 m³


Architekt Martin Bez: „Mit der reduzierten Befensterung legen wir den Fokus auf die markante Silhouette und die charakterstarke Klinkerfassade.“

„Oberfläche und Farbgebung zitieren das Handgemachte eines Klinkers, bei gleichzeitig verlässlicher Produktqualität.“


Architekt Martin Bez: „Oberfläche und Farbgebung zitieren das Handgemachte eines Klinkers, bei gleichzeitig verlässlicher Produktqualität.“


Original Wasserstrich Backstein Klinker und Handformziegel nach DIN EN 771–1 (DIN 20000–401)

  • frostfeste Vollsteine mit guter Wasseraufnahme, hoher Scherbenrohdichte und Druckfestigkeit
  • nicht rechtwinkelige prismatische Ausbildung der Form Hartbrandkern
  • ungleichmäßige Oberflächen mit produktionsbedingten Rillen
  • aufgerissene Oberflächen mit Vertiefungen
  • unregelmäßige Kanten
  • Aufbrennungen
  • Kantenabplatzungen
  • Haarrisse in der Oberfläche

Mehr zum Thema

  • Klinkerfassaden

www.hier.pro/bba0220_WohntuermeMoskau



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Tags
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de