Startseite » Fachthemen » Gebäudehülle »

Formklinker mit plastischer Relief-Struktur für Wohnhaus in Berlin

Neubau eines Wohnhauses mit Kindertagesstätte in Berlin-Prenzlauer Berg
Plastische Relief-Struktur

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
In direkter Nachbarschaft zur St.-Augustinus-Kirche im Stadtteil Prenzlauer Berg entstand ein Wohnhaus mit Kindertagesstätte und Appartements für Studierende. Ein wahrer Blickfang ist die Fassadengestaltung des Neubaus in Anlehnung an die benachbarte Kirche. Eigens für das Projekt wurden Formklinker mit Höckerprofil entwickelt.

Anforderung:

Fassadengestaltung analog zur benachbarten St.-Augustinus-Kirche

Lösung:

Klinker in elegantem Schwarz-Anthrazit mit silbrigen Anflammungen plus Formklinker mit Höckerprofil


Marcel Lohmann | jo

Im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Neubaus an der Schivelbeiner Straße ist die Kindertagesstätte untergebracht. In den Obergeschossen zwei bis fünf sowie im Dachgeschoss entstanden 31 Ein- und Zwei-Zimmer-Appartements für Studierende, dazu 21 weitere für Auszubildende. Damit schafft die Kirchengemeinde „Heilige Familie“ dringend benötigten Wohnraum.

Der Neubau fügt sich zur Straße hin als Lückenbebauung harmonisch in die Umgebung ein und fungiert somit wie ein Schlussstein. Zum Hof hin ist das Gebäude offener und skulpturaler gestaltet.

Gestalterische Vielfalt

Die Fassadengestaltung mit Klinkern greift auf rund 1 500 m2 Fläche die Gestaltung der St.-Augustinus-Kirche auf. „Wir wollten den Charakter des Gebäudes als ein mit St. Augustin zusammenhängendes Objekt darstellen. Der Architekt Bachem hat in meisterlicher Weise den Klinker eingesetzt, um seine Kirche als Solitär zu manifestieren, der einerseits eingebunden ist, andererseits eine Sonderrolle einnimmt“, erläutert Architekt Stephan Thiele, von dem der Entwurf für das Wohn- und Geschäftshaus stammt. Die Wahl fiel auf Hagemeister-Klinker in der Sortierung Alt Berlin GT – ein Fassadenstein in elegantem Schwarz-Anthrazit mit silbrigen Anflammungen.

Individueller Formklinker

Während die homogene Farbgestaltung für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgt, zeigen die zwei unterschiedlichen Formate die gestalterische Vielfalt einer Klinkerfassade: In den oberen Etagen wurden Steine mit glattem Profil verarbeitet, im Erdgeschoss die eigens für das Bauprojekt entwickelten Formklinker mit Höckerprofil eingesetzt – jeweils im Normalformat und verarbeitet im Halbsteinverband. Der Profilklinker mit seinen Vor- und Rücksprüngen gibt dem Gebäude eine plastische Relief-Struktur und verleiht der sonst eher reduzierten Formensprache des Baus raffinierte Details sowohl in der Optik als auch der Haptik.

„Die Gegenüberstellung von Vertikalen im Sockelbereich und der Bänderung in den Obergeschossen stellen für uns die Übersetzung der unterschiedlichen Funktionen des Gebäudes dar: lagernd und horizontal das Wohnen, vertikal und offen die Kita“, erklärt Stephan Thiele. Obwohl die Verblendung mit Klinker die Fassadengestaltung des Neubaus dominiert, kommt als strukturierendes Element auch der Baustoff Putz zum Einsatz: Die Putzflächen gliedern die Fassadenflächen und fassen die Mauerwerkselemente ein. Somit wirkt der Neubau mit Klinkerfassade zeitlos und klassisch.


Auftraggeber: Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie, Berlin

Architektur: Stephan Thiele, Dipl. Ing. Architekt, Berlin
www.thiele-architekt.de

Verklinkerte Fassadenfläche: ca. 1 500 m2


Dipl. Ing. Architekt Stephan Thiele: „Wir wollten den Charakter des Gebäudes als ein mit St. Augustin zusammenhängendes Objekt darstellen . . .“


Mehr zum Thema

  • Klinkerfassade

www.bba-online.de/klinker



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Tags
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de