Startseite » Fachthemen » Gebäudehülle »

Dünn und leicht

Gebäudehülle
Dünn und leicht

Betonfassade mit Textilbewehrung. Bild: V. Fraas
Textilbeton bewehrt mit Gitterstrukturen aus AR-Glas oder Carbon ist ein innovativer Verbundwerkstoff. Entwickler dieser Textilbewehrung ist die V. Fraas Solutions in Textile GmbH mit der Marke SITgrid, erhältlich bis zu einem Abstand von 5 bis maximal 20 mm und als 3D-Textil durch Polfäden drucksteif miteinander verbunden. Der Vorteil einer textilen Bewehrung: Durch nicht korrodierende Textilien entfällt die große Betonüberdeckung, wie im Stahlbeton üblich, so dass dünnwandige Betonfertigteile hergestellt werden können. Ein Hauptanwendungsgebiet sind Betonfassadenelemente, die sich durch geringes Eigengewicht, geringe Dicke und extrem hohe Biege-, Zug- und Schlagfestigkeiten auszeichnen. Betonfassadenplatten mit Abmessungen von bis zu 1,20 m x 2,40 m in nur 30 mm Stärke können somit hergestellt werden.

Kostenfreie Nutzung der Infocodes: Siehe Heftende | Leserdienstkarte oder www.bba-online.de | bba-Infoservice | Leserdienstkarte
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de