Startseite » Fachthemen » Gebäudehülle »

Die Masse macht´s

Neubau einer Kindertagesstätte in Bönen bei Dortmund
Die Masse macht´s

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Beim Neubau der für 60 Kinder ausgelegten KiTa „Nordlicht“ in Bönen nordwestlich von Dortmund war der Nutzung entsprechend hoher Schallschutz geplant. Für tragende Innen- und Außenwände war demnach Masse gefragt. Zum Einsatz kamen Kalksandstein-Plansteine in unterschiedlichen Rohdichten – je nach statischen Erfordernissen.

Dipl. Ing. Bernd Niebuhr | jo

Die umgebende Bebauung ist geprägt durch 2-geschossige Siedlungsbauten sowie 3- und 5-geschossige Mehrfamilienhäuser. Architekt Martin Kolander gliederte den KiTa-Neubau mit 1 107 m2 BGF deshalb in einen 2-geschossigen Bereich, der die eigentliche KiTa beherbergt, und in einen 3-geschossigen Bereich mit Büros für den „Allgemeinen Sozialdienst Unna“.
Die Innenräume der KiTa sind hell und freundlich. Die Farben Rot, Gelb und Grün wurden bewusst dezent eingesetzt. Architekt Martin Kolander von der Unnaer Kreis-Bau und Siedlungsgesellschaft (UKBS): „Unser vorrangiges Ziel war, eine Umgebung zu schaffen, in der sich Kinder wohlfühlen und Platz zum Lachen, Entdecken, Toben und Lernen haben.“
Im Erdgeschoss gibt es zwei Gruppenräume einschließlich Neben- und Schlafräumen sowie Garderoben, Sanitärbereiche und Haustechnikräume. Im 1. OG befindet sich ein weiterer Gruppenraum, der ebenfalls mit Neben- und Schlafraum kombiniert ist. Weiterhin hat der Planer hier den Bewegungsraum für die Kinder, Räume für die Erzieherinnen sowie das Büro für die KiTa-Leitung angeordnet.
„Für die Realisierung der KiTa haben wir Kalksandstein von KS-Original verwendet, weil sich dieser Wandbaustoff durch seine Masse und den damit verbundenen hohen Schallschutz ausgezeichnet für Bauten dieser Art eignet“, erklärt Martin Kolander.
Mauerwerk mit WDVS: U-Wert bei 0,24 W/m²K
Realisiert wurde das Gebäude in traditionell erstelltem Planstein-Mauerwerk mit den Kleinformaten 4 DF, 6 DF und 8 DF in den Rohdichten 1,4, 1,8 und 2,0, die in Abhängigkeit der statischen Erfordernisse eingesetzt wurden. Die Außenwände bestehen aus 24 cm Kalksandstein-Mauerwerk mit 12 cm Wärmedämmverbundsystem. Der U-Wert liegt bei 0,24 W/m²K. Die Erstellung der tragenden Innenwände erfolgte ebenfalls mit 17,5 und 24,00 cm Kalksandstein. Die Geschossdecken sowie der Aufzugsschacht bestehen aus Stahlbeton. Für die Versorgung wurden ein BHKW und eine PV-Anlage installiert.
Planung und Bauleitung: Architekt Martin Kolander, UKBS – Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft mbh, Unna


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de