Neubau eines Einfamilienhauses in Freimersheim, Rheinhessen

Einfach wirksam

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Beim Bau seines großzügigen Einfamilienhauses stand Sven Gerber, Planer und Bauherr in Personalunion, vor folgender Situation: Seinem Flachdach-Wunsch stand die Vorgabe des Bebauungsplans entgegen. Seine einfache, aber wirksame Idee: Er umfasste das nur 10 Grad geneigte Walmdach mit einer hohen Attika. Durch ein hohes Dachrandabschlussprofil erzielt es den Anschein eines Flachdachs und erfüllt zugleich die Vorgaben des Bebauungsplans.

Anforderung:

Flachdach-Optik für bebauungsplan-konformes Steildach

Lösung:

Flach geneigtes Walmdach mit hohem, mehrteiligem Dachrandabschlussprofil


Sven-Erik Tornow | jo

In unmittelbarer Feldrandlage auf einem großen Grundstück mit freiem Blick in die Natur entstand der zweigeschossige Neubau, geplant und realisiert durch die familieneigene Gerber Ingenieure GmbH, Freimersheim. Als Generalunternehmer und Ingenieurbüro inklusive hauseigener Schreinerei bietet das Unternehmen Planung und Umsetzung aus einer Hand. Mit dem Einfamilienhaus entstand nicht nur das Eigenheim für den Geschäftsführer Sven Gerber, sondern auch ein Musterhaus für individuell geplante Häuser im modernen alpinen Look. Denn während einerseits weiße Putzfassaden an den Wänden des Erdgeschosses und den Balkonbrüstungen dominieren, finden sich andererseits die für den alpinen Raum typische Holzverkleidung im gesamten Obergeschoss. Zusätzlich akzentuiert der große, dreiseitig umlaufende Balkon das L-förmige Haus. Zu den Holztönen und weißen Putzflächen kombinierte der Planer ein markantes Schiefergrau. Es unterstreicht die Linienführung am Dachrand, den Mauerabdeckungen und Wandanschlüssen sowie bei den Fensterprofilen.

Regensicheres Unterdach

Um den alpinen Look doch noch mit einer Flachdachoptik abzuschließen, gestaltete Sven Gerber gemeinsam mit seinem Team das vorgeschriebene Walmdach mit einer äußerst geringen Neigung von nur 10 Grad und setzte unmittelbar entlang der Traufe ein Dachrandabschlussprofil. Dies verdeckt die Sicht auf das mit Flachziegeln gedeckte Dach und auch die hinter der Abdeckung angeordneten Dachrinnen.

Da mit 10 Grad Dachneigung die vorgeschriebene Regeldachneigung unterschritten wurde, mussten bei dem Dachaufbau Zusatzmaßnahmen erfolgen. Also wurde die Dachunterkonstruktion als regensicheres Unterdach realisiert. Dabei wird die Konstruktion unterhalb der sichtbaren Dachdeckung so ausgeführt, dass sie dauerhaft wasserdicht ist. Hierfür kam mit „Evalon VGSK“ eine klassische Flachdachabdichtung zum Einsatz. Evalon VGSK ist eine der Varianten aus dem Dachabdichtungssystem Evalon von alwitra. Kern dieses Abdichtungssystems ist die homogene Dichtschicht. Mit ihrer Hochpolymerlegierung aus Ethylen-Vinyl-Acetat-Terpolymer (EVA) und Polyvinylchlorid (PVC) kann sie in allen Klimazonen bei einlagigen Abdichtungen zum Einsatz kommen. Der hohe Anteil an hochpolymeren Feststoffen sorgt für gleichbleibende Eigenschaften und eine hohe Lebensdauer. Je nach Dachaufbau oder Nutzung sind die Dach- und Dichtungsbahnen unterseitig mit Polyestervlies, mit Glasvlies/Polyestervlies sowie kaschiert und mit unterseitiger Selbstklebeschicht erhältlich. Die als Abdichtung für das regensichere Unterdach verarbeitete Evalon VGSK bietet mit ihrer integrierten Brandschutzlage zusätzliche Sicherheit und Funktionalität. Sie ist direkt und vollflächig auf unkaschierte EPS-Hartschaumplatten zu verkleben.

Ausbildung des Dachrandes

Zur Ausbildung des ungewöhnlichen Dachrandes wurde Sven Gerber ebenfalls bei alwitra fündig. Das Unternehmen hat u.a. auch eine Vielzahl von Dachrandabschlussprofilen, Wandanschlussprofilen und Mauerabdeckungen aus Aluminium im Programm. In Freimersheim kam das Dachrandabschlussprofil „TAG 450“ zum Einsatz. Das mehrteilige, stranggepresste und korrosionsbeständige Aluminiumprofil ist in Ansichtshöhen von 250 bis 1 050 mm erhältlich. Es ist auf geraden und bogenförmigen Dachrändern ebenso einsetzbar wie auf Dachrändern mit und ohne Aufkantung. Dank des mehrteiligen Aufbaus lässt sich die Dachabdichtung wasserdicht und spannungsfrei an das Profil anschließen. Nicht zuletzt die hochwertige Kunststoffbeschichtung der Profile mit UV-beständigen, wetterfesten sowie schlag-, kratz- und abriebfesten Farben überzeugte den Auftraggeber. Beim Einfamilienhaus in Freimersheim kam mit der Oberflächenvariante „DB 703“ eine der 25 permanent verfügbaren Vorzugsfarben zum Einsatz.

Dachrandprofil: Individuelle Fertigung nach Aufmaß

Nach Fertigstellung der Dachkonstruktion erfolgte ein objektspezifisches Aufmaß der Dachränder durch einen Anwendungstechniker der alwitra GmbH. Anschließend wurde das Dachrandprofil individuell gefertigt und mit allem zur Montage notwendigen Zubehör geliefert. Von der Optik, Ausführungsgenauigkeit und der Montage überzeugt, entschied sich der Planer, auch die notwendigen Wandanschlussprofile sowie die Mauerkronenabdeckungen auf dem Balkon und der Terrasse von alwitra fertigen zu lassen. Für den fachgerechten und optisch ansprechenden Wandanschluss der Abdichtung mit Evalon V auf dem Balkon nutzte Gerber das Wandanschlussprofil “WA 1-ÜK 150“ ebenfalls mit Pulverbeschichtung in der wetterfesten Variante DB 703.

Als oberer Abschluss der markanten Brüstungen am Balkon und der Terrasse kam die Dachrandabdeckung „MAK“ zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine auf Haltern gleitend gelagerte einteilige Aluminiumabdeckung mit Ansichtshöhen von 75 mm bis 300 mm. Die für Kronenbreiten von 150 mm bis 750 mm verfügbaren Abdeckungen werden mit Niveauplatten zur Regulierung der Höhenflucht und des Quergefälles geliefert. Die ebenfalls objektbezogen gefertigten Abdeckungen lassen sich durch einbaufertige, geschweißte Außen- und Innenecken, T-Stücke, Formteile, Endkappen und Aufkanntungen ergänzen.

Optisch überzeugend

Sven Gerber ist zufrieden. Denn beim Blick auf sein Haus vom Garten aus kann er das vorgeschriebene Walmdach nicht erkennen. Dafür sorgt die geringe Dachneigung und das an den Traufen montierte Dachrandabschlussprofil. Gemeinsam mit den farblich gleichen Wandanschlussprofilen, Mauerabdeckungen und Fensterprofilen gelang zudem eine besondere Akzentuierung.


Bauherr: Sven Gerber, Freimersheim

Planung: Gerber Ingenieure GmbH, Freimersheim
www.gerber-ingenieure.de


Stimmen

Sven Gerber, Gerber Ingenieure GmbH: „Um das von uns präferierte Walmdach mit Flachdachoptik zu realisieren, haben wir mit alwitra Dachrandprofilen gearbeitet. Die Dachrinne haben wir hinter die zusätzliche Dachumrandung gelegt. Dadurch kann man weder die Rinne noch das Dach sehen.“

Dipl.-Ing. Helmut Remmels, Leitung Produktmanagement Aluminium und Solar: „Aluminiumprofile von alwitra sind optimal für die fachgerechte Ausbildung von Dachrändern mit oder ohne Attika geeignet. Und, wie das Praxisbeispiel aus Freimersheim zeigt, auch für die anspruchsvolle Gestaltung von modernen Wohnhäusern.“


Neben der Kennzeichnung mit dem CE-Zeichen als Dach- und Dichtungsbahn gemäß EN 13956 und EN 13967 liegen für alle Evalon-Bahnen umfassende Umwelt-Produkt-Deklarationen (EPD) – erstellt vom Institut Bauen und Umwelt (IBU) e.V. – vor. Zusätzlich hat der Hersteller für das Dachabdichtungssystem alle notwendigen Daten zur Einbindung in die internationalen Zertifizierungssysteme LEED und BREEAM zusammengefasst und verifiziert und stellt diese gesondert zur Verfügung.


Dachrandabschlussprofile

  • industriell gefertigte, montagefertige Profilserien für alle Dachabdichtungen (Kunststoff- oder Bitumen-Dachbahnen)
  • für gerade oder bogenförmige Dachränder ohne und mit Randaufkantung (Attika)
  • mit ebener oder profilierter Ansicht mit Ansichtshöhen von 80 bis 1 050 mm und nicht betonten oder betonten Stößen
  • spannungsfreier Anschluss an Dachabdichtung
  • montagefertige Außen-/Innenecken und Endkappen

alwitra-Dachrandabschlussprofile sind Teil eines kompletten Systems für Dachabdichtungslösungen.


Mehr zum Thema

  • bba online-Dossier
    Flachdach | Steildach

www.hier.pro/bba_Dossier_FlachdachSteildach



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de