Gebäudehülle

Alternative zu Betonstahl

Neu entwickelt: Beton-Bewehrung aus faserverstärktem Kunststoff hat dieselbe Festigkeit wie Stahl.
Problemstellungen im Stahlbetonbau, die mit den Eigenschaften herkömmlicher Bewehrung aus Stahl nicht in den Griff zu bekommen sind, werden mit einem neuen Produkt gelöst: Combar wurde in Zusammenarbeit von Schöck und Fiberlines Composites entwickelt.

Faserverstärkter Kunststoff als Alternative zu Betonstahl überzeugt durch hohe Korrosionsbeständigkeit sowie thermische und elektrische Isolierfähigkeit. Zudem ermöglicht die leichte Zerspanbarkeit innovative und Kosten sparende Bauverfahren speziell beim Tunnelbau.
Aber auch Balkonkonstruktionen, bei denen durch herkömmliche Bewehrung Wärmebrücken entstehen, sind wegen der minimalen Wärmeleitfähigkeit ein wichtiger Einsatzbereich. Bei Krankenhausbauten stellen die elektromagnetische Transparenz und die magnetische Neutralität der GFK-Bewehrung sicher, dass elektronische Geräte wie MR-Scanner nicht in ihrer Funktion beeinträchtigt werden.
Nach Aussage der beiden Hersteller widersteht Combar den aggressiven, alkalischen Einwirkungen des Betons und besitzt zugleich Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, die alle bisherigen GFK-Produkte in den Schatten stellen.
Weitere Informationen bba 545

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de