Startseite » Fachthemen » Energie »

Unterdeck- und Unterdachbahnen: Wasserdicht und diffusionsoffen

Energie
Wasserdicht und diffusionsoffen

Wasserdicht und diffusionsoffen: Unterdächer ab 10° Dachneigung. Bild: Klöber
Wasserdicht und diffusionsoffen: Unterdächer ab 10° Dachneigung. Bild: Klöber
Diffusionsoffen: Mit seiner „Permo extreme WD“ erweiterte Klöber sein Lieferprogramm für Unterdeck- und Unterdachbahnen. Neu ist die Möglichkeit, auch wasserdichte Unterdachkonstruktionen als diffusionsoffene Variante auszuführen. Gemäß Fachregel für Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen sind bei einer Unterschreitung der Regeldachneigung um mehr als 8° mindestens regensichere Unterdächer anzuordnen. Wasserdichte Unterdächer der Klasse 1 sind anzuordnen, wenn die Regeldachneigung um mehr als 8° unterschritten wird und mindestens zwei weitere erhöhte Anforderungen wie z.B. die Nutzung des Dachgeschosses zu Wohnzwecken, gegeben sind. Nach dem Regelwerk können mit wasserdichten Unterdächern Pfannendeckungen schon ab 10° Dachneigung ausgeführt werden. Permo extreme WD ist eine diffusionsoffene, mit Heißluft oder Quellschweißmittel verschweißbare Unterdachbahn für erhöhte Anforderungen zur Ausführung eines wasserdichten Unterdaches auf einer druckbelastbaren Unterkonstruktion wie einer Schalung oder Dämmung. Die Funktionalität der Unterdachbahn in Verbindung mit dem Systemzubehör wurde durch die Holzforschung Österreich geprüft und nachgewiesen. Damit wird eine Premium-Bahn angeboten, welche in Verbindung mit dem abgestimmten Systemzubehör höchste Anforderungsklassen erfüllt:

  • Unterdächer mit erhöhter Regensicherheit nach ÖNORM B 3661 bzw. B 4119;
  • Unterdächer für erhöhte Beanspruchung bzw. Unterdächer für außerordentliche Beanspruchung nach SIA 232/1:2011.
Die Bahn ist diffusionsoffen mit einem sd-Wert von 0,25 m wird auf dem Dach verschweißt und ermöglicht so wasserdichte Ausführungen. Dies wird durch die extrem hohe Wasserdichtigkeit mit einer Wassersäule von u003E 10 000 mm sowie der geprüften Schlagregensicherheit (TU Berlin) sicher gestellt. Die diffusionsoffene Konstruktion beugt einer Anreicherung von Feuchtigkeit in der Konstruktion vor. Aufgrund der hohen Temperaturbeständigkeit ist die Bahn insbesondere auch für die Anwendung unter Solarmodulen geeignet.
Tags
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de