Energie

Energiesparende Hallenheizung

Energiesparende Hallenheizung
Bild: Schwank
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Dunkelstrahler kombiniert Brennertechnik mit abgestimmten Gas-Luft-Verbund:

Mit einer ganzen Reihe an Neuerungen sowie Premieren präsentiert sich Schwank auf der diesjährigen ISH in Halle 8, Stand H63. Der Marktführer für Infrarot-Hallenheizung zeigt nahezu die gesamte Bandbreite an energiesparenden Hallenheizungen, darunter Gas-Infrarot Hell- und Dunkelstrahler mit Brennwerttechnik, Torluftschleier, Gasmotorwärmepumpen und regenerativen Brennwert- und Wärmerückgewinnungssystemen sowie Applikationen zur flexiblen Steuerung.
Premiere feiert die neue Dunkelstrahlergeneration „deltaSchwank“. Der Dunkelstrahler kombiniert erstmals moderne Brennertechnik mit einem abgestimmten Gas-Luft-Verbund und ermöglicht damit eine noch sauberere Verbrennung gekoppelt mit einer dauerhaft hohen Energieeffizienz bei stufenloser Modulation, also Heizen im Teillastbetrieb. Vor Allem auf die Entwicklung der neuen Brennereinheit haben die Schwank-Ingenieure ein besonderes Augenmerk gelegt: Ein pneumatischer Gas-Luft-Verbund erlaubt nun die stufenlose Modulation bei gleichzeitiger Anpassung der Verbrennungsluft und Gasmenge. Damit wird das Absinken des Strahlungsfaktors bzw. des thermischen Wirkungsgrades im Teillastbereich vermieden und bleibt über den gesamten Regelbereich konstant hoch. Betreibern beschert das einen geringen Energieverbrauch für die Hallenheizung, nach Angaben von Schwank circa 22% gegenüber dem derzeitigen Spitzenprodukt. Gleichermaßen profitiert die Umwelt von der neuen Technik: Die saubere Verbrennung über einen Stabbrenner erfolgt erstmals in einem eigenen Brennraum. Das Ergebnis sind extrem niedrige NOx-Werte.
Wer bereits die ErP-Richtlinie 2018 im Blick hat, fährt mit der neue Brennergeneration deltaSchwank doppelt gut: mit Wirkung zum 01.01.2018 müssen alle Hersteller die Effizienz (Saisonal Efficiency) ihrer Heizsysteme innerhalb der EU angeben. Der Wert „Saisonal Efficiency“ setzt sich aus einer Kombination von verschiedenen Effizienzkriterien zusammen. Zusätzlich zum Strahlungsfaktor wird auch die Regelbarkeit des Heizsystems betrachtet. Die Teillastwirkungsgrade fliesen hierbei mit 85% in die Berechnung ein. Dunkelstrahler, die ihren Wirkungsgrad – wie der deltaSchwank – im Teillastbetrieb konstant hoch halten können, erfüllen die ErP-Richtlinie also schon heute. Produkte, die den von der Kommission festgelegten Mindestwirkungsgrad nicht erreichen, dürfen ab dem 01.01.2018 nicht mehr verkauft werden. Zudem hat Schwank auf einen intelligenten Feuerungsautomaten gesetzt, der in ein BUS-System integriert werden kann: die beste Voraussetzung für eine umfassende Gebäudeautomation.


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de