Dämmvlies für geneigte Dächer

Energie

Dämmvlies: Schlanke Lösungen für die Sanierung geneigter Dächer

Für die Zwischensparrendämmung hat Bauder das zum System gehörende neue Dämmvlies präsentiert.
Bild: Bauder
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Neue Rahmenbedingungen der DIN 4108-3 ermöglichen neue, zusätzliche Lösungen für die Sanierung geneigter Dächer. Neu an der DIN 4108 Teil 3 ist, dass neben dem bekannten Nachweisverfahren nach Glaser nun auch hygrothermische Simulationen, besser bekannt unter dem Namen „WuFi“ oder „Delphin“, zum feuchtetechnischen Nachweis verwendet werden können.

Neue Rahmenbedingungen:
  • verlängerte Tauperiode von 60 auf 90 Tage
  • reduzierte Außentemperatur von – 10° C auf – 5° C
  • reduzierter Wasserdampfsättigungsdruck von 2 340 auf 2 000 Pascal
Damit sind neue und zusätzliche zu den bisher bekannten Sanierungslösungen möglich.
Im Zusammenhang mit den neuen Rahmenbedingungen präsentierte Bauder, Hersteller von Dachsystemen zum Dichten, Dämmen, Begrünen und Energiegewinnen auf der Fachmesse Dach+Holz in Stuttgart neue Sanierungslösungen für das Steildach. Das Komplettsystem besteht aus hagelsicherem BauderPIR auf den Sparren und dem neuen, hautfreund-lichen und elastischen Bauder Dämm-vlies zwischen den Sparren sowie der plan über die Sparren oder Holz-
schalung verlegten luftdichtenden Schicht BauderTex. Grundsätzlich sind Dachkonstruktionen luftdicht herzustellen. Die wesentliche Neueerung ist die Verlegung der luftdichtenden/dampfsperrenden Bahn, die nun aufgrund der neuen DIN 4108 bei einer Vollsparrendämmung einfach über den Sparren bzw. über der Holzschalung verlegt wird. Auf die bisherige aufwändige schlaufenförmige Verlegung der luftdichten/dampfsperrenden Bahn kann verzichtet werden. Beim neuen Bauder-Sanierungssystem wird die luftdichtende/dampfsperrende BauderTEX einfach zwischen der Zwischensparren- und der Aufsparrendämmung eingebaut.
Dämmvlies aus Polyester: Für die Zwischensparrendämmung hat der Hersteller das zum System gehörende neue Dämmvlies präsentiert. Es besteht zu 100% aus Polyesterfasern, fühlt sich gut an, lässt sich einfach zuschneiden und passgenau zwischen die Sparren einbauen. Das Polyester-Dämmvlies ist formaldehydfrei, resistent gegen Schimmel und Ungeziefer, ganz ohne belastende Biozide, Weichmacher oder Pestizide. Mit der WLS 038 hat es nach Ansicht des Herstellers genau den richtigen Dämmwert für die Kombination mit BauderPIR und der luftdichten Schicht BauderTex. Polyurethan-Hartschaum mit der WLS 023 auf den Sparren sorgt für den schlanken Aufbau bei bestmöglicher Dämmleistung. Leistungsstarke Dämmlösung:Mit WLS 023 und WLS 038 und luftdichter Schicht BauderTex sind die Materialien der neuen Sanierungslösungen bauphysikalisch optimal auf einander abgestimmt. Dabei kann BauderPIR ab einer Dicke von 80 mm auf den Sparren mit einer 160 mm Dämmvlies-Zwischensparrendämmung kombiniert werden. So lassen sich einfach die Vorschriften der EnEV erfüllen und auch die deutlich schärferen KfW-Vorgaben, die rückzahlungsfreie staatliche Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen ermöglichen.


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de