Anzeige

Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude in Nürnberg

Lichtdurchflutet und wohltemperiert

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Mit dem neuen IT-Campus 111 vereint Datev seine Entwickler in Nürnberg unter einem Dach. Die Fensteranordnung des Entwicklungszentrums prägt die Fassade. Für ausgeglichene Licht- und Temperaturverhältnisse im Innern sorgt u. a. ein Wärmedämmglas. Am Parkhaus setzen farbige Glaslamellen Akzente. Insgesamt kamen 12 000 m² Spezialglas zum Einsatz.

Eine Mischung aus moderner und historischer Architektur prägt die Fürther Straße in Nürnberg: Gegenüber dem geschichtsträchtigen Justizpalast erhebt sich ein 2015 fertig gestellter Neubaukomplex, für dessen Gesamtplanung Boesel Benkert Hohberg Architekten verantwortlich zeichnen. Das neue Entwicklungszentrum des Softwareherstellers und IT-Dienstleisters Datev bietet auf fünf Geschossen Platz für 1 800 Software- Entwickler. Der Bau mit einer Nutzfläche von 42 000 m² gilt als Beispiel fortschrittlicher Gebäude- und Arbeitsplatzgestaltung. Um den Mitarbeitern bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten, waren sie in die Objektplanung des IT-Campus 111 integriert. Großzügige Büroflächen und vier Innenhöfe bieten Raum für Konzentration und Kreativität. Moderne Konferenzräume sollen die Kommunikation und Teamarbeit fördern. Rückzugsbereiche schaffen Ruhezonen.

Naturstein und Glas
In Anlehnung an den gegenüberliegenden Justizpalast wurde die Fassade des Neubaus mit Muschelkalkplatten verkleidet. Die Fassade des Verwaltungsgebäudes ist dabei durch unterschiedlich breite Fenster lebendig gegliedert. Für die 2 300 Lochfenster fiel die Wahl auf das Arcon-Wärmedämmglas N33. Durch seinen Lichttransmissionsgrad von 80 % sorgt es für lichtdurchflutete Innenräume. Der Gesamtenergiedurchlassgrad von 62 % stellt sicher, dass die Fenster genug Tageslicht aber nicht zu viel Wärme in die Räume lassen. Der Wärmedurchgangskoeffizient von 1,1 W/m²K verhindert, dass Heizenergie an kalten Tagen über die Fenster nach draußen gelangt.
Durch einen Gang aus den Sonnenschutzgläsern Sunbelt crystal und Sunbelt atlantis der Unternehmensgruppe Arnold Glas sind einzelne Gebäudeteile miteinander verbunden. Das Architekturglas ermöglicht, dass es auch an Sonnentagen im Objektinneren angenehm kühl bleibt. So lassen sich die erforderliche Klimatisierung des Gebäudes minimieren und der Energieverbrauch senken.
Hingucker Parkhaus
Auf dem Firmengelände entstand auch das über 2 000 m² große Parkhaus mit 850 Stellplätzen. Die Fassade wurde mit mehr als 1 200 farbigen Glaslamellen verkleidet. Diese sind in unterschiedlichen Winkeln fest montiert und machen das geschwungene Parkhaus zu einem Hingucker: Beim Betrachten entsteht der Eindruck als blicke man auf überdimensionale Wellen.
Jede Lamelle besteht aus durchschlaghemmendem Verbundsicherheitsglas (VSG) und ist 0,70 x 2,00 m groß. Um sie farblich an den Champagner-Ton der IT-Campus-Fassade anzupassen, wurden mehrere Spezial- Farbfolien übereinandergelegt. Diese befinden sich zwischen den einzelnen Glasscheiben des VSGs.
„Durch die Fächerung der Lamellen entsteht der Eindruck, dass die Farben unterschiedlich abgestuft sind. Das ist ein besonderes optisches Highlight“, sagt Projektleiter Heiko Hannig von den Glaswerken Arnold.
Gesamtplanung:
Boesel Benkert Hohberg Architekten, München
Fassadenentwurf:
Kapplar Sedlak Architekten, Nürnberg


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de