Startseite » Fachthemen » Bauelemente »

Kompromissloser Komfort

Neubau einer Wohnanlage in Bergisch Gladbach
Kompromissloser Komfort

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Hochwertig in exquisiter Lage: Auf einem exponiert gelegenen Grundstück eines ehemaligen Gymnasiums, zentrumsnah, aber ruhig, wurde die Anlage Bensberg Residenz als fünfteiliges Gebäudeensemble realisiert. Ein Blick auf die Ausstattungsmerkmale zeigt die Bedeutung hochwertiger Fenstersysteme inklusive Lüftung für Komfort und Gestaltung.

Die in zeitlos modernem Stil gehaltenen Gebäudeeinheiten der Bensberg Residenz beherbergen vier bis zehn Wohneinheiten, verteilt auf Erdgeschoss, zwei Obergeschosse sowie ein Staffelgeschoss im Penthouse-Stil. Jede Wohnung verfügt über einen großzügigen Freisitz, und das höher gelegene Niveau gegenüber dem Straßenverlauf ermöglicht größtenteils den unverstellten Blick auf das attraktive Umfeld.

Das Projekt richtet sich gezielt an ältere Käufer und Mieter mit gehobenen Ansprüchen, folglich stellte Barrierefreiheit einen wichtigen Planungsaspekt dar. Ein rollstuhlgerechter Aufzug sorgt in Kombination mit der hauseigenen Tiefgarage mit direktem Zugang für Barrierefreiheit und Sicherheit.
Die Wohnungen selbst verfügen über Wohnflächen von 76 m² bis 174 m², aufgeteilt auf zwei bis vier Zimmer, wobei der Schlaftrakt zumeist mit direkt angrenzendem Bad und separater Ankleide versehen ist. Die Ausstattung ist klassisch und ansprechend bis ins Detail. Käufer konnten auf gesonderte Ausstattungsdetails Einfluss nehmen, die in Materialauswahl und Stil aufeinander abgestimmt wurden.
Tageslichteinfall ohne Wärmeverlust
Das Ensemble wurde nach der EnEV 2009 errichtet und erzielt seine Energieeffizienz durch die Kombination von nachhaltigen Baustoffen und Fenstersystemen mit einer effizienten Wärmegewinnung durch Erdgas-Brennwertkessel und Blockheizkraftwerk.
Die in den meisten Fällen bis zum Boden reichenden, silbergrau folierten Kunststoff-Fenstersysteme Corona SI 82 von Schüco sorgen für hohen Tageslichteinfall ohne Wärmeverluste. In den Wohnbereichen werden großflächige Elementabmessungen von 4,76 m Breite und 2,25 m Höhe erreicht, was in Verbindung mit der Dreifach-Isolierverglasung die statische Leistungsfähigkeit des Fenstersystems aufzeigt. Bei den Verglasungen handelt es sich um beschichtete Dreifach-Isoliergläser mit einem Wert von Ug = 0,7 W/(m²K). Im Brüstungsbereich ab dem 1. OG aufwärts wurden gemäß TRAV-Anforderungen VSG-Sicherheitsverglasungen in den Scheibenverbund integriert. Im Badbereich kamen zusätzlich auch Mattfolien für den Sichtschutz zum Einsatz. Die Fensterkonfiguration erreicht damit Dämmeigenschaften im obersten Leistungsbereich, verbesserte Schalldämmwerte und optimierte Sicherheitseigenschaften.
Aktive und passive Lüftung
Ein ausgeglichenes, hygienisches Raumklima wurde im Rahmen der Planungen als wichtiges Komfortmerkmal angesehen und auch als investitionssichernde Maßnahme für die Immobilie bewertet. Auf der Grundlage von Wärmebedarfsberechnungen und Berechnungen des Luftvolumens stattete man die Fenster mit einer Kombination von Falzbelüftung und aktiven Be- und Entlüftungssystemen aus. Die mechanische Lüftung Schüco VentoAir ist optisch kaum sichtbar in den Fensterfalz integriert und sorgt über zwei kleine Einzellüfter zwischen Blend- und Flügelrahmen auch im geschlossenen Zustand für den Luftaustausch. Das Prinzip basiert auf dem Druckdifferenzausgleich zwischen außen und innen. Dabei arbeitet der Lüfter rein mechanisch: Bei stärkeren Windgeschwindigkeiten regelt die Lüfterklappe automatisch die einströmende Luft ab, unangenehme Zugerscheinungen werden so verhindert.
Die zweite Komponente im Rahmen des dezentralen Lüftungskonzeptes sind die motorischen Lüftungsmodule Schüco VentoTherm. Neben der Energie-Einsparfunktion, die aus einer kontrollierten Lüftung mit Wärmerückgewinnung resultiert, gehört auch die Luftreinigung und -erwärmung zu den Vorteilen dieses Be- und Entlüftungssystems. Funktionen, die auch dort von Bedeutung sind, wo erhöhte Hygieneanforderungen bestehen und/oder Allergiker eine kontrollierte, gereinigte Luftqualität benötigen. Schüco VentoTherm erfüllt die Hygieneklassifizierung F9 nach VDI 6022 und stellt damit eine passende Lösung nicht nur für Wohnhäuser, sondern vor allem auch für Seniorenheime und Krankenhäuser dar.
Planungsberatung
In der Bensberg Residenz sorgen insgesamt 447 Paar Falzlüfter Schüco VentoAir in Kombination mit 368 Lüftungselementen Schüco VentoTherm für ein ausgeglichenes, hygienisches Raumklima. Dass es zu dieser Lösung kam, ist auf die intensive planungsbegleitende Beratungstätigkeit der Firma HeKa Herzog GmbH zurückzuführen, die für den gesamten Bereich der Fenster-, Sonnenschutz- und Lüftungsanlagen verantwortlich war.
In einem frühen Planungsstadium wurde dem Architekten das Konzept der dezentralen Lüftung als Alternative zu der ursprünglich geplanten zentralen Lüftungsanlage aufgezeigt. Bei nur geringfügig höheren Kosten im Vergleich zur zentralen Lüftungsanlage konnten Planer und Bauherr letztlich durch drei Argumente von einer Lösung mit Schüco VentoTherm überzeugt werden:
  • durch den Wegfall eines im Dauerbetrieb hygienisch problematischen und daher wartungsintensiven Kanalsystems,
  • durch die Möglichkeit einer vom Mieter jederzeit individuell zu regelnden Lüftung, und
  • durch die bauartbedingt kompakte Lösung, die in der Fassadenoptik unsichtbar bleibt.
Architekt:
Planungsbüro Dipl. Ing. B. Zimmermann, Bergisch Gladbach
Bauleitung/Bauüberwachung:
wahnarchitekten, Bergisch Gladbach


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de