Badsanierung in einem Hotel in De Schiphorst in den Niederlanden

Ebenerdige Duschen mit vorgefertigtem Gefälle

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Im 4-Sterne-Hotel Havixhorst erhielten fünf der acht geräumigen Gästezimmer ein neues Badezimmer. Herausforderung für die vorgesehenen ebenerdige Duschen waren die Aufbauhöhe, rasche Montage sowie angesichts der Holzkonstruktion die absolute Wasserdichtigkeit. Zum Einsatz kam ein Komplettsystem mit bereits integrierter Ablauftechnik.

Dipl.-Ing. Christian Gast | jo

1979 hat Hotelier Jos A.C. Wijland das alte Rittergut des niederländischen Adelsgeschlechts „Vos Steenwijk“ zu einem 4-Sterne-Hotel im Grünen ausgebaut. Seitdem verwöhnt das Hotel-Restaurant De Havixhorst seine Gäste u.a. mit einem stilvollen, historischen Ambiente. Die acht geräumigen Suiten mit hohen Decken und alten Holzbalken sind alle individuell eingerichtet und nach den Damen der Adelsfamilie benannt.

Fünf der Gästezimmer haben vor kurzem ein neues Bad erhalten. Die Herausforderungen hierbei: Zum einen konnte aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nur mit einer geringen Aufbauhöhe zur Installation der Dusche gearbeitet werden. Zum anderen musste bei den hölzernen Wänden, Decken und Böden für absolute Wasserdichtigkeit gesorgt werden.

Aufbauhöhe 70 mm

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entschied man sich für die Badelemente des Systemanbieters wedi. Zum Einsatz kamen wasserdichte Bauplatten aus Polystyrol zur Abdichtung von Wänden und Böden sowie „Fundo Plano Linea“ , ein Komplettsystem für ebenerdige Duschen mit Linienentwässerung. Da es in De Havixhorst nur wenig Spielraum gab, eignete sich die wedi-Lösung mit einer sehr flachen Gesamtaufbauhöhe von nur 70 mm ideal zum Badausbau des Hotels. Da es dieses Komplettsystem für bodenebene Duschen in vier verschiedenen Größen gibt, wahlweise mit kurzer oder langer Rinne, konnten die fünf leicht unterschiedlich großen Bäder mit demselben Komfort ausgestattet werden. Dabei sorgt die sehr nah an der Wand positionierte Ablaufrinne für einen optimalen Wasserabfluss (24,0 l/min) und schafft zudem mehr freie Bodenfläche in der Dusche. Ein weiterer Vorteil: Alle Bauelemente innerhalb der neuen Bäder stammen aus einem System, was die Montage erleichtert und beschleunigt.

Bereits integrierte Ablauftechnik

Für die Montage wurde die Bodenplatte einfach zugeschnitten und passgenau eingelassen. Auch die 20 mm dicken wedi Bauplatten zur Verkleidung der Wände und der Bodenfläche ließen sich mit einem Cuttermesser zuschneiden. Zur Verklebung der einzelnen Elemente kam der Spezialkleber wedi 610 zum Einsatz, der gleichzeitig der Abdichtung dient. Nach Abdichtung der Fugenstöße mit Armierungsgewebe und erfolgter Überspachtelung konnte mit der Verfliesung begonnen werden. Durch das absolut ebenmäßig vorgefertigte Gefälle der Bodenplatte von ≥ 1,19 % ging die Verfliesung leicht von der Hand und der Flächenabfluss ist jederzeit gewährleistet. Zur einfachen Montage hat auch die bereits integrierte Ablauftechnik des Komplettsystems beigetragen.

Die sichere und rasche Montage ist selbstverständlich ausschlaggebend für Hoteliers, für die die schnelle Nutzung der Zimmer Priorität hat. Im Alltag punktet das Komplettsystem mit leichter Pflege: Verschmutzungen wie Sand und Seifenreste lassen sich bei den Entwässerungsschienen aus Edelstahl durch wässrige Reiniger entfernen. Fette und Öle werden mit tensidhaltigen, alkalischen oder sauren Reinigern gelöst.

Architekten:

Architecten Meppel,

Gurbe van der Schaaf, GP Meppel, NL

www.archtectenmeppel.nl

Bauüberwachung:

UW Tekenaar, Arend Jan Schonewille,

TG Pesse, NL

www.uwtekenaar.nl

Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
        ANZEIGE