Abdichtung von Flachdächern mit verlässlicher Dichtheitsprüfung der Schweißnähte durch Druckluft- und Vakuum-Prüfverfahren.
Bild: ABG

Verlässliche Dichtheitsprüfung der Schweißnähte durch Druckluft- und Vakuum-Prüfverfahren

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Bis zu 30 Jahre Garantie: Die Abdichtungstechnik des ABG-Deckendicht-Systems stammt aus dem Industrie- und Tankstellenbau. Die Abdichtungen, Boden und Gewässerschutz GmbH (ABG) aus Hamburg nutzt zur Abdichtung von Flachdächern ihre patentierte ABG-Dichtungsbahn aus Polyethylen Hocher Dichte (PEHD), einem Material, das u.a. uv-, nagetier-, öl-, chemikalien- und verrottungsbeständig ist. Die Bahnen werden nach dem Verlegen thermisch miteinander verschmolzen. Nach dem Verbau erfolgt eine absolut verlässliche technische Dichtheitsprüfung aller Schweißnähte durch ein Druckluft- sowie Vakuum-Prüfverfahren. Zuletzt wird das ABG-Schutzvlies über die Dichtungsbahn gelegt. „Das ABG-Deckendicht-System schützt die Dämmung dauerhaft, und diese verliert auch nicht an Wirkungsgrad, wie es bei einer feuchten Dämmung der Fall ist“, erklärt ABG-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Kolja Winkler. Da die Polyethylen-Dichtungsbahn beständig gegen Wurzeln und Verrottung ist, eignet sie sich auch hervorragend als Basis für ein Gründach. Auf Wunsch gibt das Unternehmen 30 Jahre Garantie auf das System, das die Firma deutschlandweit und im angrenzenden Ausland installiert.

Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
        ANZEIGE