In Kooperation mit s:stebler bietet die Glutz AG eine elektronische Paketfach-Anlage an, die dafür sorgt, dass Pakete sicher aufbewahrt werden.
Bild: Glutz AG

Mehr Komfort und Sicherheit durch elektronische Paketfach-Anlage

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Integriert oder als Stand-alone-Lösung: Die Digitalisierung verändert zusehends den Alltag und insbesondere das Kaufverhalten der Menschen. Bücher, Schuhe oder Kleidung werden heute bereits häufiger im Internet gekauft als in der physischen Welt. Damit steigen die Anforderungen an Paketdienstleister; gleichzeitig klagen Kunden zunehmend über unzuverlässige Lieferungen. Derartiger Ärger kann mit Lösungen im Bereich der Post- und Paketannahme vermieden werden. In Kooperation mit s:stebler bietet die Glutz AG deshalb eine elektronische Paketfach-Anlage an, die dafür sorgt, dass Pakete sicher aufbewahrt werden – und nicht etwa im halböffentlichen Treppenhaus oder im Bereich des öffentlichen Eingangs abgestellt werden oder bei der Postfiliale abgeholt werden müssen. Falls der Paketbote den Empfänger nicht erreicht, wählt er mithilfe eines Knopfes neben dem betreffenden Namensschild das Paketfach und die benötigte Fachgröße (S bis XL) aus. Ein freies Fach öffnet sich, der Bote legt die Lieferung hinein und an den Paketempfänger wird automatisch eine E-Mail gesendet. Um die Sendung abzuholen, identifiziert sich der Adressat mittels Badge oder einer PIN, wodurch sich das Fach öffnet. Daraufhin wird erneut eine E-Mail versendet mit der Angabe, dass das Paket abgeholt wurde. Auf diese Weise werden Pakete bis zur Abholung sicher aufbewahrt. Laut Hersteller können alle Lieferdienste die Fachanlage ohne Vorwissen nutzen. Verfügen Hoch- und Mehrfamilienhäuser bereits über elektronische Zutrittskontrollsysteme, kann die Paketanlage in die vorhandene Lösung integriert werden, ohne dafür weitere Identifikationsmedien zu benötigen. Als Stand-alone Lösung kann die Paketfach-Anlage auch für Objekte ohne vorhandenes Zutrittssystem installiert werden. Die Paketbox ist aus Aluminium gefertigt und auf Wunsch pulverbeschichtet sowie farblos oder farbig eloxiert erhältlich. Optimale Anzahl und Größe der Paketfächer bzw. der gesamten Anlage werden individuell ermittelt und ausgeführt.

Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »