Startseite » Decke » Akustikdecken »

Absorptionsfähig

Neubau eines Universitätsgebäudes in Den Haag
Absorptionsfähig

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Fakultät, Mensa und Wohnheim unter einem Dach: Seit kurzem können die Studenten des Leiden University College im 72 m hohen AvB-Tower nicht nur studieren, sondern auch wohnen. Gute Raumakustik erleichtert konzentriertes Arbeiten und klare Kommunikation dank Holzwolle-Akustikplatten.

Knapp 400 Apartments sind in den oberen Etagen des Towers untergebracht. Auf darunter liegenden Ebenen sind Eingangshalle, Flure, Studienbereiche und das Grand Café zur offenen Studienlandschaft verknüpft. In punkto Raumakustik stellte dies die Architekten von Studio RTM vor eine große Herausforderung. Es bestand die Gefahr, dass sich Gespräche und Geräusche ungewollt vermischen. Dass die Studenten überall konzentriert arbeiten und Unterhaltungen in angenehmer Lautstärke führen können, verdanken sie Akustikplatten.

In Den Haag zählt das Leiden University College (LUC) seit 1575 zu den renommiertesten wissenschaftlichen Einrichtungen der Welt. Heute nehmen sich 400 hochbegabte Schulabsolventen aus aller Welt globaler Herausforderungen an, indem sie ihre Studienschwerpunkte individuell auf die Themen Völkerrecht, kulturelle Interaktion und Umweltwissenschaften ausrichten. Seit letztem Wintersemester stellt ihnen die Universität dafür ein neues Gebäude zur Verfügung, in dem sie arbeiten, wohnen und eine neue Form der Gemeinschaft erleben können: den Anne-van-Bueren-Tower (AvB-Tower) des Architekten Wiel Arets.
Anspruchsvolle Ausstattung
Das Design-Konzept von RTM unterstreicht die Exklusivität des Studiengangs. In der Eingangshalle sind nahezu alle Flächen in Weiß gehalten, so dass die Reflexionen des Tageslichts ein helles und einladendes Ambiente erzeugen. Die an der Decke angebrachten Akustikdämmplatten von Heradesign bilden mit ihrer rauen Oberflächenstruktur im grauen Farbton einen lebendigen Kontrast.
Zugleich werden die Akustikplatten mit einem zweiten Designelement kombiniert, dem karamellfarbenen Bambus: Als Verkleidung der Schließfächer, auf dem Boden der Übungsräume und im großen Auditorium nicht nur auf dem Boden, sondern sogar an der Decke. Besonders edel wirkt hier auch der Kontrast mit hell gepolsterten Klappsitzen.
Doch die Architekten wollten nicht nur ein exklusives, modernes Ambiente, sondern auch die drei Säulen der Universität sichtbar machen: Frieden, Nachhaltigkeit und Völkerrecht. „Wir planten beispielsweise, den höchsten Standard naturfreundlicher Materialien zu nutzen, um Besuchern den Nachhaltigkeitsgedanken zu demonstrieren“, sagt Ewoud Netten, Innenarchitekt bei RTM. „Zusätzlich hatten wir die Idee, berühmte Aussprüche über Recht und Frieden von wichtigen historischen Persönlichkeiten wie Sokrates, Einstein und Spinoza auf den Decken anzubringen, damit sich Studenten und Mitarbeiter stärker mit dem Gebäude identifizieren können.“
„Die Suche nach geeigneten Akustikdämmplatten war schwierig, mussten diese doch eine ganze Reihe von Eigenschaften mitbringen“, erklärt Netten:
„Wir wünschten uns zum einen eine Textur, in der die Beschaffenheit des Materials noch sichtbar ist, damit die Decke ein natürliches Ambiente erzeugt. Zum anderen sollte das Material stabil genug sein, um Zitate einfräsen zu können. Dann musste es gleichzeitig die Akustik der Räume dämpfen,
den Brandschutzbestimmungen entsprechen und im passenden Format erhältlich sein.
Bei all diesen Anforderungen wird es auf dem Anbietermarkt schon eng. Wir fanden aber schließlich das Modell fine von Heradesign, eine einlagige, 25 mm dicke, magnesitgebundene Holzwolle-Akustikplatte mit der Faserbreite von 2 mm und einer fast derben Oberflächenstruktur.“
Sonderangefertigte Formate
Das Projekt machte es erforderlich, ungewöhnlich große Akustikplatten zu verwenden. Von Heradesign Niederlande wurden daher exklusiv für dieses Projekt Module von 2580 x 625 mm gefertigt, die der genauen Maßsystematik des Gebäudes entsprachen. Die Holzwolle-Akustikplatten wurden auf einem gitterförmigen Tragsystem aus Holz an die Decke montiert. Das bedeutete für die Innenarchitekten einen weiteren Vorteil. Denn ohne sichtbare Aufhänger entstand ein monolithischer Eindruck von einem Material wie aus einem Guss.
Vor der Montage sollten nun die Zitate berühmter Philosophen auf das Material aufgebracht werden. Es stellte sich die Frage, ob die Deckenplatten auch Frästechnik würden standhalten können.
„Die Zusammenarbeit mit Heradesign war von Beginn an optimal. Die Mitarbeiter von Heradesign unterstützten uns mit ihrer Fachkenntnis bereits bei unseren Tests im Entwurfsstadium, bei denen es die richtige Buchstabengröße, Frästiefe und Randabstände zu finden galt“, sagt Netten. „Wir konnten Buchstaben von bis zu 60 cm in die Deckenplatten einfräsen und somit unser Vorhaben von einer weiteren Informationsschicht im Gebäude Wirklichkeit werden lassen.“
Deckenplatten für die Akustik
Flure, Studienbereiche und Grand Café sind im AvB-Tower zu offenen Studienlandschaften miteinander verknüpft. Das stellte die Innenarchitekten bei der Akustik vor große Herausforderungen. „Überall sollten konzentriertes Arbeiten und Unterhaltungen in angenehmer Lautstärke möglich sein. Es sollte kein lautes Getöse entstehen, wie es für solche Räumlichkeiten leider oftmals üblich ist“, erinnert sich Netten. „Die Akustikplatten von Heradesign haben Schallabsorptionswerte, die genau dies ermöglichen: eine ausgezeichnete Akustik im gesamten Gebäude, die viele Besucher bereits gelobt haben.“
Architekten (Konstruktion): Wiel Arets Architects, Maastricht Innenarchitekten: Studio RTM, Rotterdam


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de